» Zuhause gefunden Detailansicht


Kimbo

RasseMischling
Altergeb. ca. 11/2013
GeschlechtRüde
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortDormagen
Größeca. 40 cm

08.07.2017

Lieber kleiner Kimbo, vor zwei Wochen bist du aus Spanien nach Dormagen in deine Pflegefamilie gereist. Es dauerte nicht lange, bist dich eine Familie entdeckt hat und dich ganz schnell besuchte. Alles hat super geklappt und alle haben sich direkt in dich verliebt. Es stand fest, sie möchten dir ein schönes, liebevolles zu Hause geben.

Nun bist du umgezogen und machst die Straßen in Ratingen unsicher. Kleiner Kimbo, du hast dein Für-immer-Zuhause gefunden und wir wünschen dir alles Gute und Liebe und ein langes glückliches Leben in deiner Familie.

Dein Team der Vergessene Pfoten.

Update 16.06.17

Unser kleines Sorgenseelchen Kimbo darf endlich dem Trubel im Refugio entfliehen und sein neues Leben in Dormagen beginnen. Seine Pflegefamilie wird ihm wieder das Vertrauen zu den Menschen beibringen, sodass er keine Angst mehr haben muss. Eine weitere Fellnase wird an seiner Seite sein und Kimbo dabei helfen sich einzuleben. Kimbo, wir wünschen dir alles Gute und mögest du bald wieder so fröhlich werden, wie du es mal warst. Danke an deine Pflegefamilie!

-----------------------------------------------------------------------

Update 06.06.17

Aus unserem Li-la-gute-Laune-Bären Kimbo ist ein schüchternes, trauriges Seelchen geworden. Kimbo zieht sich immer mehr zurück und lässt sich nicht mehr anfassen oder streicheln. Gerne möchte er wie vorher zu uns Menschen, doch seine Scheu, die er im letzten Jahr entwickelt hat, lässt es nicht zu, sodass ihm immer die letzte Traute fehlt.

Wir vermuten, dass der ganze Trubel im Refugio einfach zu viel für den kleinen Mann ist. Mit viel Liebe und Geduld wird Kimbo aber ganz bestimmt wieder so lebenslustig wie vorher.

Wenn Sie dem kleinen Mann ein neues Zuhause schenken möchten, melden Sie sich doch bitte bei Kimbos Vermittlerin.

-----------------------------------------------------------------------

Update 20.11.16

Unser kleiner Kimbo ist eigentlich ein ganz föhlicher Hund, der die Menschen über alles liebt. Doch durch den Refugioalltag wirkt er sehr überfordert und zieht sich teilweise zurück, was seinem Wesem gar nicht guttut.

Wer mag dem kleinen Kimbo seine Fröhlichkeit zurückgeben und ihm zeigen, wie schön das Leben doch eigentlich ist?

Auch ein Hundekumpel darf gernne in seinem neuen Zuhause leben und ihm den Weg in sein neues Leben erleichtern.

Wenn Sie dem süßen Kimbo ein neues Zuhause schenken möchten, melden Sie sich doch bitte ganz schnell bei seiner Vermittlerin!

-----------------------------------------------------------------------

Update 05.03.2016

Unser kleiner Kimbo ist nun schon einige Zeit lang im Refugio und hat sich dort gut eingelebt. Seine anfängliche Scheu hat er komplett abgelegt und freut sich über jede streichelnde Hand. Er klettert den Helfern gerne auf den Schoß und verteilt fleißig Küsschen. :-)

Gerne tobt er auch mit seinen Hundekumpels durch den Auslauf und spielt dabei ganz ausgelassen. Kimbo ist ein kleiner sportlicher Kerl, mit dem man einen treuen Wegbegleiter hat.

Wer mag unserem kleinen Schatz ein warmes Körbchen und ein eigenes Zuhause schenken?

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, 21.11.2015

Hallo, Du lieber Mensch da draußen! Ich bin’s, der Kimbo, und ich dachte mir, ich schreibe Dir mal, damit Du Dich in mich verliebst und mich adoptierst! Ha, das nenne ich einmal einen guten Plan, oder? ;-)

Aktuell lebe ich im Refugio in Andújar, aber dort bin ich noch gar nicht lange, denn vorher habe ich auf der Straße gelebt, ich war quasi obdachlos. Doch ich hatte Glück und habe einer Passantin so tief in die Augen gesehen, dass sie gar nicht anders konnte, als mich mitzunehmen! Leider hatte die Frau dann aber nach wenigen Tagen schon die Lust an mir verloren und brachte mich ins Refugio (sie drohte sogar, dass sie mich wieder aussetzen würde, wenn die Menschen vom Refugio mich nicht aufnehmen würden!).

Glücklicherweise sagte Marga sofort zu und, auch wenn eigentlich kein Platz mehr im Tierheim frei war, bekam ich einen Platz in einer warmen Box. Ich muss zugeben, dass ich den Menschen gegenüber noch skeptisch bin. Weißt Du, bisher waren Menschen nicht sehr freundlich zu mir, dabei habe ich ihnen nie etwas getan und trotzdem haben sie mich trotzdem immer getreten und verjagt. Ich verspreche Dir aber, dass ich mir bei Dir Mühe geben werde, Du musst mir bitte nur etwas Zeit geben und nicht böse sein, wenn ich am Anfang noch Angst vor Dir habe.

Im Refugio habe ich zum Glück schon ganz viele neue Freunde gefunden und vertreibe mir die Wartezeit auf DICH mit Herumtoben und Raufen, wie es sich für einen echten Kerl gehört. Aber natürlich habe ich ein gutes Benehmen und bin zu den Hundedamen nett – ich weiß ja, was sich gehört.

Ich bin ein kleiner und süßer Hund (habe ich mir sagen lassen), also hoffe ich, dass Du Dich schon ganz bald bei meiner Sekretä… äh, Vermittlerin meldest und ich schnell zu Dir fliegen kann! Also los, worauf wartest Du noch?! :-)

Bis ganz bald,
Dein Kimbo


01/2017

   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube