» Zuhause gefunden Detailansicht


Aira

RasseMischling
Altergeb. ca. 04/2016
GeschlechtHündin
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
Größefolgt

02.04.2017

Aira ist ein knappes Jahr alt und musste in ihrem kurzen Leben bereits einiges mitmachen. Mit zwei gebrochenen Beinen lag sie auf einem Weg und wäre fast gestorben, wenn nicht endlich einer der Vorbeifahrenden angehalten und Aira gerettet hätte.

Und nun – was für ein Umschwung – wirst Du, süße Aira, ein großartiges Zuhause in Ludwigsburg bekommen und so viel Liebe bekommen, dass diese locker deine ersten traurigen Lebensmonate ausgleichen wird. Schick uns mal ein paar Fotos aus Deinem neuen Zuhause, Aira, und lass es Dir so richtig gutgehen!
Update 04.01.17

Die kleine Aira konnte vor Weihnachten operiert werden. Die OP verlief komplikationslos und Aira trägt nun einen Fixateur, damit ihr Vorderbein wieder richtig zusammenwachsen kann. Mit viel Ruhe und Zuwendung wird sich Aira hoffentlich schon bald erholt haben. Drücken wir alle die Daumen!

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, 14.12.2016

Hallo lieber Mensch vor dem Bildschirm,

möchtest Du meine Geschichte hören? Ich bin erst acht Monate alt und habe nicht allzu viel zu erzählen, aber ich hoffe, dass sich das bald ändert, wenn ich erst einmal eine Familie habe und gemeinsam mit dieser viele schöne Dinge erlebe. Ich stelle es mir unglaublich toll vor, ein eigenes Zuhause zu haben, mit einem kuscheligen Schlafplatz ganz für mich alleine und jeden Tag etwas zu essen. Für uns spanische Hunde klingt das wie ein verrückter Traum, aber man soll seine Träume ja nicht aufgeben, oder?

Ich bin gerade erst ins Refugio gezogen. Bis vor kurzem war ich in der Tierklinik, denn ich wurde von einem Auto angefahren, wobei ich mir zwei Knochen gebrochen habe. Der Autofahrer hat nicht angehalten und so bin ich zwei ganze Wochen lang mit gebrochenen Beinen und riesigen Schmerzen in der Nähe der Landstraße herumgekrochen und hatte mit meinem Leben beinahe schon abgeschlossen, da hielt endlich jemand an, um mich in die Klinik zu bringen.

Tja, was soll ich sagen, ein Vorderbein und ein Hinterbein sind gebrochen und ich muss bald operiert werden. Wenn ich daran denke, bekomme ich wieder ganz schön viel Angst, aber ich hoffe, dass alles gut geht und ich wirklich nichts merke.

Die Tierärztin sagt, es ist verrückt, dass ich Menschen immer noch so gerne mag. Ich freue mich nämlich total, wenn jemand zu mir kommt, um sich mit mir zu beschäftigen. Und wenn derjenige dann aufhört mich zu streicheln, stupse ich ihn an, damit er weitermacht! :-)

Ich mag Menschen wirklich gerne und umso mehr wünsche ich mir so eine tolle Familie, in der es genug Menschen gibt, die mich streicheln können und mich auch lieb haben, obwohl ich kein makelloser Hund bin, sondern einer mit einer tragischen Geschichte.

Vielleicht macht es Dir ja nichts aus? Ich freue mich schon darauf, Dich am Flughafen mit einem dicken Schmatzer begrüßen zu können und meine ersten Lebensmonate endlich hinter mir lassen zu können.

Bitte lass mich nicht mehr lange auf Dich warten!

Deine Aira


Annkatrin Crone hat eine Patenschaft für Aira übernommen :-)
Herzlichen Dank dafür!


01/2017


12/2016

   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube