» Zuhause gefunden Detailansicht


Ginger

RassePodenco
Altergeb. ca. 06/2016
GeschlechtHündin
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
Größeca. 45 cm

25.09.2021

Für unsere hübsche Angstnase Ginger wird ein großer Traum wahr, sie darf sich nach langem Warten endlich auf die große Reise nach Deutschland machen. In Neustadt in Holstein warten Frauchen, Herrchen und ein tolles Hunderudel auf die Maus. Auch unsere ehemalige Fellnase Benji ist dabei.

Alle sind sehr gespannt auf Ginger und freuen sich schon darauf, die hübsche Podenca in ein neues tolles Leben zu führen und ihr alles beizubringen, was sie in ihrem neuen Leben wissen muss. Wir vom Team freuen uns sehr und danken auch unserer spanischen Pflegestelle, in der Ginger zuletzt lebte, von Herzen, dass Ginger dort schon so viel lernen konnte.

Liebe Ginger, wir wünschen Dir alles Gute und ein langes, glückliches Hundeleben. Wir freuen uns, zwischendurch von Dir zu hören!
07/2021

-----------------------------------------------------------------------
04/2021



-----------------------------------------------------------------------

Update 06.01.2021

Die spanische Pflegestelle von Ginger hat uns tolle Neuigkeiten über die kleine Maus geschickt.

Ginger öffnet sich ihren Menschen in der Pflegestelle gegenüber immer mehr – vor allem ihrer Pflegemama. Bei Männern und Kindern ist sie noch vorsichtig, aber bei weitem nicht mehr so ängstlich. Jeden Tag lernt die kleine Maus etwas Neues dazu und ist mit Freude dabei.

Zudem gibt es noch die gute Nachricht, dass die letzten Blutwerte hinsichtlich ihrer Leishmaniose sehr gut ausgefallen sind und der PCR-Wert unauffällig war. Die Tierärzte haben aber entschieden, dass Ginger bis zur nächsten Blutabnahme die Medikamente erst einmal weiternimmt. Sollten die Werte dann wieder positiv sein, werden wir das Allupurinol langsam ausschleichen lassen.

Alles in allem blüht Ginger immer mehr auf und ist bereit für ein neues Leben in ihrer eigenen Familie.

Wer Podencos mit all ihren Rasseeigenschaften liebt und schätzt, auch vor einem möglichen Jagdtrieb nicht zurückschreckt und sich bewusst ist, dass man Ginger beim Gassigehen eventuell nicht ableinen kann, hat mit der Maus den richtigen Wegbegleiter. Wer das Verständnis und die Geduld aufbringen kann, Ginger in Ruhe ankommen zu lassen, ihr die Zeit und Sicherheit geben möchte, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, darf sich sehr gerne bei Gingers Vermittlerin melden!

-----------------------------------------------------------------------

Update 17.11.2020

Ginger durfte vor kurzem bei unserer spanischen Tierschutzkollegin Olga als Pflegehund einziehen. Wir sind sehr froh darüber, da Ginger nun zu Ruhe kommen kann, was für ihre Leishmaniose sehr förderlich sein kann.

Zudem lernt Ginger, dass man keine Angst vor Menschen haben muss. Sie lernt, wie schön es sein kann, in einer Familie zu leben, die einem Liebe, Geborgenheit und Sicherheit gibt.

Wir sind guter Dinge, dass Ginger sich zum Vorteil entwickelt und tolle Fortschritte machen wird. Über den weiteren Verlauf von Ginger werden wir berichten!

11/2020

-----------------------------------------------------------------------

Update 19.06.2020

Noch immer kam für unsere ängstliche Ginger keine Anfrage – sie wurde bisher leider übersehen. Dabei ist es so wichtig für die Maus, endlich ein geregeltes Leben zu führen, wo sie durch liebevolle Erziehung und Struktur ihre Angst dem Menschen gegenüber abbauen kann und das Leben genießen darf.

Vor kurzem fiel dem spanischen Team auf, dass Ginger humpelt. Sie wurde daraufhin zum Tierarzt gebracht und geröntgt - aber alles war in Ordnung. Unsere Tierärztin hatte zur zusätzlichen Abklärung noch einen Bluttest veranlasst, bei diesem wurde Ginger leider positiv auf Leishmaniose getestet. Sie wird nun medikamentös behandelt. Wir werden weiter über den Verlauf berichten. Sollten Sie Fragen zur Krankheit oder Gingers aktuellen Gesundheitszustand haben, kontaktieren Sie bitte ihre Vermittlerin.

-----------------------------------------------------------------------
02/2020

-----------------------------------------------------------------------

Update 18.04.19

Unsere hübsche Ginger hat ihre Scheu uns Menschen gegenüber immer noch nicht abgelegt. Wenn man in den Auslauf kommt, fängt sie aus Unsicherheit an zu bellen. Sie hält sich zwar in der Nähe der Menschen auf, doch die letzte Traute fehlt ihr noch.

Ginger bräuchte so dringend eine Familie, in der sie lernt, keine Angst vor Menschen haben zu müssen, in der sie lernt, wie schön das Leben sein kann, und sie endlich auf der Sonnenseite des Lebens steht.

Wer mag unsere Ginger ein neues Zuhause schenken? Bitte melden Sie sich bei Gingers Vermittlerin!

-----------------------------------------------------------------------

Update 26.05.18

Seit etwas mehr als fünf Monaten ist unsere hübsche Ginger nun im Refugio und wartet immer noch darauf, adoptiert zu werden. Ginger ist nach wie vor sehr ängstlich. Fremden Menschen weicht sie aus und versucht eher sich zu verstecken. Die Maus braucht Menschen, die sich mit Angsthunden auskennen und ihr mit viel Geduld und Zeit beibringen, dass sie vor nichts Angst zu haben braucht.

Wenn Ihnen Ginger gefällt und Sie sich diese Aufgabe zutrauen; wenn Sie meinen, Sie sind genau die Richtigen für Ginger, dann melden Sie sich bitte bei Gingers Vermittlerin!

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, den 11.12.2017

Ginger lebte im Gewerbegebiet von Marmelejo, wo unsere Luisa sie fand. Es war zunächst nicht möglich, die schöne Podenca anzulocken, da ihre Angst vor Menschen zu groß war. Doch Luisa war geduldig und brachte Ginger jeden Tag Futter, welches die Hündin zuerst in Habachtstellung hinunterschlang und dann schnell wieder weglief. Es dauerte einige Zeit, bis Ginger genug Vertrauen zu Luisa gefasst hatte, um sich anfassen zu lassen, doch in der vergangenen Woche war es dann soweit und Luisa konnte Ginger sichern und ins Refugio bringen.

Nach den ersten Tagen beginnt sie nun ein wenig aufzutauen und sich anfassen zu lassen, wenn man sich ihr vorsichtig und geduldig nähert. Ginger wird sicherlich noch etwas Zeit brauchen und diese auch benötigen, um sich auf neue Situationen einzustellen, doch wir sind optimistisch, dass sie bald ausgelassen und fröhlich sein wird.

Ginger versteht sich problemlos mit anderen Hunden und fand auch Audrey, unsere „Testkatze“, eher unspektakulär. Sie kann also gerne in eine Familie mit verträglichen Hunden und hundeerfahrenen Katzen ziehen. Vor allem ein sicherer Ersthund würde Ginger sicherlich guttun.

Wenn Sie ein Podencoliebhaber sind, geduldig und Ihr Herz nun an die wunderschöne Podenca verloren haben, freuen wir uns auf Ihren Anruf!

Corinna Büttner hat eine Patenschaft für Ginger übernommen :o)
Vielen lieben Dank dafür!


12/2017

   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube