Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
15. Juli 2024
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gefunden Detailansicht


Elsa

RassePodenco
Altergeb. ca. 09/2017
GeschlechtHündin
HerkunftSpanien / Andújar
Aufenthaltsort76887 Südliche Weinstraße
Größeca. 50 cm

13.01.2024

Seit einem Dreivierteljahr lebt Elsa bei den "Clumberlands". Nach über zwei Jahren konnte sie im April endlich das triste Refugioleben gegen eine eigene Familie eintauschen. Elsa ist sehr glücklich auf Clumberland und darf sich ab heute ein adoptiertes Familienmitglied nennen! - Zur Familie gehörte die hübsche Podenca mit dem samtweichen Fell natürlich vom ersten Tag an, doch nun ist es ganz offiziell.

Wir sind froh, dass Elsa ihre Menschen gefunden hat, die sich hingebungsvoll um sie kümmern und sie über alles lieben. Wir wünschen ihr von Herzen ein langes und schönes Leben in ihrer Familie!
Update 10.05.2023

Unserer Elsa geht es gesundheitlich leider nicht gut. Ihr Pflegefrauchen schreibt Folgendes:

„Leider gibt es schlechte Nachrichten. Wir stehen selbst noch unter Schock wegen der plötzlichen Entwicklungen der letzten Tage. Elsa ging es schlagartig schlecht, so dass wir direkt zum Tierarzt gefahren sind, um einen Mittelmeercheck zu machen. Dieser ist positiv im Bereich Leishmaniose ausgefallen. Und als ob das nicht genug wäre, hatte Elsa bei uns epileptische Clustersanfälle in einer besonders schweren Form. Sie hat geistige Schäden zurückbehalten und ist auch zwei Tage danach nicht in der Lage, ihr Leben ohne Hilfe zu bestreiten. Ein ganzes Ärzteteam kümmert sich jetzt um sie. Selbstverständlich ist die geplante OP zur Entfernung der Lipome abgesagt worden. In der nächsten Zeit folgt ein Diagnostiktermin nach dem anderen. Wir können im Moment nur hoffen, dass sich Elsa noch erholt und sind froh, dass es hier passiert ist. Elsa war in dem Moment nicht alleine und rettende Medikamente waren direkt im Haus, das Erbe vom kleinen Chico. Wir melden uns, sobald es weitere Entwicklungen gibt.“




Update 30.04.2023

Elsas Pflegefrauchen berichtet:

„Elsa ist sicher auf ihrer Pflegestelle auf Clumberland angekommen. Hier war sie vom ersten Moment an zu Hause und sofort bei allen beliebt. Sie ist überaus dankbar über die Zuwendung und die weichen Betten, doch am allerliebsten streunt sie durch den Garten und riecht an jeder Blume. Normalerweise nehmen wir nur Hospizhunde. Das ist Elsa glücklicherweise nicht. Eigentlich scheint sie sogar ein Anfängerhund zu sein, den man so gleich ins Herz schließt. Dennoch fand sich einfach kein Zuhause für sie und Elsa ist ein wirklich sensibler Hund, der angefangen hatte, sich Kummerspeck anzufressen. Zudem hat sie seit kurzem zwei Zubildungen auf dem Rücken und der Flanke. Elsa wurde bereits tierärztlich vorgestellt und unser aller Ahnung, dass es sich nur um Lipome handelt, hat sich glücklicherweise bestätigt. Normalerweise muss man diese nicht entfernen. Da sich in ihrem Fall aber ein abnormes Wachstum innerhalb kürzester Zeit gezeigt hat, werden die Zubildungen operativ entfernt. Im Moment ist das noch möglich. Außerdem könnten Lipome in dieser Größe neurologische Probleme machen, wenn sie auf Nerven drücken. Also dann … begleiten wir Elsa auf ihrem Weg durch die Operation, damit sie ein langes, beschwerdefreies Leben haben wird.

Herzlichen Dank liebe Unterstützer und Paten, dass Ihr Euren Beitrag dazu leistet, dass Elsa nach Deutschland kommen konnte und medizinisch bestens versorgt wird!

Herzliche Grüße aus Clumberland!“




Update 22.04.2023

Liebe Elsa, seit mehr als zwei Jahren bist Du in unserem Refugio und wartest auf ein schönes Zuhause, in dem Du geliebt und verwöhnt wirst. Endlich können wir Dir die freudige Nachricht mitteilen, dass Du Dich auf die Reise in Deine Familie machen darfst.

Wir freuen uns so sehr, Dich in den guten, lieben Händen der Clumberlands zu wissen, wo man Dir hilft, endlich Deinen Kummerspeck wieder loszuwerden, wo du geliebt und ganz viel gekuschelt wirst. Man steht Dir zu Seite und hilft Dir bei allen Schwierigkeiten. Auch ein tolles Hunderudel wartet auf Dich und begleitet Dich in Dein neues Leben.

Liebe, kleine Elsa, wir wünschen Dir von Herzen alles Gute und ein langes, glückliches Hundeleben in Deinem neuen Zuhause!




Update 25.10.2022

Elsa hat nur einen Wunsch: ein Zuhause für immer mit Menschen, die sie lieben und verwöhnen.

Bisher wurde die Maus immer übersehen, was wir nicht verstehen können, denn wenn man Elsa tief in die Augen schaut, blickt man direkt in ihre Seele und sieht die Schönheit tief in ihr.

Elsa ist eher schüchtern und sensibel, doch wenn man ruhig mit ihr spricht, öffnet sie sich den Menschen und kann gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen.

Elsas frühere Ohnmachten bei extremer Hitze sind Gott sei Dank nicht mehr aufgetreten und auch verschiedene Untersuchungen haben keine Ergebnisse gebracht. Wir hoffen, dass es Elsa auch weiterhin gut geht und sie in ihrer neuen Familie ebenfalls ihren Kummerspeck loswird.

Wir suchen für Elsa Podencofreunde, die sich mit der Rasse auskennen und kein Problem mit ihrem eventuellen Jagdtrieb haben; Menschen, die Elsa in ihr neues Leben begleiten, ihr zeigen, wie schön es ist in einer Familie zu leben und ihr alle Zeit geben anzukommen und sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden.

Wenn Sie denken, dass Sie genau die richtigen Menschen für Elsa sind, melden Sie sich ganz schnell bei uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


**

Stephan Bücker hat eine Patenschaft für Elsa übernommen :o)
Vielen lieben Dank dafür!

**




04/2022





Update 25.01.2022

Elsa ist von Natur aus zuerst etwas schüchtern, fasst allerdings schnell Vertrauen und kann dann gar nicht aufhören, den Menschen zu herzen. Elsa ist eine unglaublich verschmuste Hündin, die eine ebenfalls verschmuste Familie sucht. Nähe sollte im Zusammenleben kein Hindernis darstellen, da Elsa enorm liebebedürftig ist und sicher jede Menge Streicheleinheiten nachzuholen hat. Elsa wird sich vermutlich immer nah bei ihren Menschen aufhalten, Körperkontakt scheint ihr Lebenselixier zu sein.

Elsa ist eine sensible Hündin, raue Töne mag sie nicht. Wie jeder Podenco reagiert auch sie auf freundliche Ansprachen viel besser. Elsa möchte im neuen Jahr endlich mit ihrem Fitnessprogramm beginnen, um den überflüssigen Refugiospeck loszuwerden. Das Einzige, was ihr dazu noch fehlt, ist ihr persönlicher Fitnesstrainer. Also wer hat Lust und Zeit, sich dieser Herausforderung zu stellen und kann sich vorstellen, Elsa auf die kommende Sommersaison (Bikinifigur) vorzubereiten?




Update 17.03.2021

Unsere Elsa lebt inzwischen seit fast einem halben Jahr im Refugio. Ihr geht es gut, seit die Hitze vorbei ist. Seitdem ist sie glücklicherweise auch nicht mehr zusammengebrochen.

Bei den veterinärmedizinischen Untersuchungen inkl. Röntgen konnte leider bislang die Ursache für Elsas Zusammenbrüche nicht gefunden werden. Im kommenden Monat soll Elsa erneut durchgecheckt werden und wir hoffen, dass die Ursache gefunden werden kann bzw. dass Elsa besser durch diesen Sommer kommt.

Umso wichtiger ist es, dass unsere freundliche Elsa bald ein eigenes Zuhause findet, in dem immer jemand auf sie achtgeben kann.

Denken Sie, Elsa wäre bei Ihnen optimal aufgehoben? Dann kontaktieren Sie bitte Elsas Vermittlerin.




Andújar, den 22.09.2020

Die freundliche, etwa dreijährige Elsa übernahmen wir vor kurzer Zeit aus der Tötungsstation in Linares, nachdem wir durch viele Adoptionen glücklicherweise über einige freie Plätze im Refugio verfügten. Elsa war sehr glücklich, nach der Zeit in Linares, wo es keine Ausläufe für die Hunde gibt, endlich wieder Gras unter den Pfoten spüren und sich frei bewegen zu können. Es war wunderschön anzusehen, wie sie ihre ersten Runden mit ihren neuen Hundefreunden im großen Auslauf drehte.

Elsa ist eine ganz feine und liebe Hündin, die sich gut mit Artgenossen versteht und auch den Kontakt zu Menschen immer mehr schätzt. Anfangs war sie recht scheu, doch inzwischen vertraut sie unseren spanischen Kollegen und genießt ihre Nähe.

Leider haben wir die Beobachtung gemacht, dass Elsa große Hitze nicht verträgt. Hält sie sich längere Zeit in der prallen Sonne auf und sucht nicht den Schatten unserer Sonnendächer, kann es vorkommen, dass ihr Kreislauf kollabiert. Elsa wird nun in die Box zurückgebracht, bevor die Mittagshitze am Himmel steht, und seitdem sind keine Anfälle mehr aufgetreten. Selbstverständlich finden nun weitere Untersuchungen statt, um der Ursache für Elsas Ohnmachtsanfälle auf den Grund zu gehen.

Wir hoffen, dass Elsa Sie ebenso bezaubert wie uns - wenn Ihr Herz nun höher schlägt, freuen wir uns auf Ihre Anfrage für diese tolle Hündin!








Julia Weigl hat eine Patenschaft für Elsa übernommen. :o)
Vielen lieben Dank dafür!