Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
13. April 2024
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gefunden Detailansicht


Mila

RassePodenco-Shar-Pei-Mischling
Altergeb. ca. 04/2019
GeschlechtHündin
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
Größeca. 50 cm

20.01.2024

Liebe Mila, Du bis so eine liebenswürdige und anmutige Hündin, dass alle sich gewundert haben, wie ein solches Schicksal Dir widerfahren kann. Auch im Refugio hast Du Dich schwergetan und bist nicht immer zurechtgekommen. Aber nun hat sich das Warten gelohnt, denn eine sehr nette Dame ist endlich auf Dich aufmerksam geworden und hat sich einfach in Dich verliebt.
Sie wird Dir ganz viel Liebe und Geduld schenken, damit Du in Ruhe ankommst und merkst, dass die Menschen Dir nichts Böses wollen. Im Gegenteil: Ihr werdet ein super Team sein.

Liebe Mila, wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Glück der Welt!

Update 10.11.2023

Unsere "Mama" Mila ist eine ruhige, sanfte und sehr anmutige Hündin. Im Vergleich zu anderen Hunden in ihrem Auslauf hält sie sich immer etwas zurück und beobachtet viel. Fremden gegenüber ist sie am Anfang sehr vorsichtig und zurückhaltend. Sie merkt aber auch schnell, dass man ihr nichts Böses will. Bei dem Besuch einiger unserer Vermittlerinnen im Oktober kam sie langsam näher und ließ sich dann streicheln, was ihr sichtlich gefallen hat. Dennoch hielt sie dabei immer ein wenig Abstand.

Unsere Mila braucht ruhige und geduldige Menschen, die ihr ganz viel Zeit schenken, damit sie Vertrauen aufbauen kann und ihre schlechten Erfahrungen mit Menschen vergiss - denn hat sie erstmal Vertrauen aufgebaut wird sie eine ruhige, angenehme und vor allem treue Begleiterin sein.




04/2023





Andújar, den 24.04.2022

Die hübsche Mila, Mama von Flocki und Tango, wurde von ihrer Besitzerin gemeinsam mit ihren Welpen bei uns abgegeben, weil die Frau sich nicht mehr um ihre Hunde kümmern wollte. Mila lebt inzwischen bei Nadia und Raul, zwei unserer fleißigen Teammitglieder in Spanien.

Mit der großen Veränderung durch den Umzug hatte Mila zunächst etwas zu kämpfen. Sie zeigt sich als zunächst zurückhaltende Hündin, die etwas Zeit braucht um herauszufinden, wer es gut mit ihr meint und wer nicht. Wir können uns vorstellen, dass Mila in ihrer vorigen Familie auch schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Als Podenco-Shar-Pei-Mix ist Mila eine sensible Hündin, die nicht gerne grob behandelt wird. Nadia und Raul vertraut sie inzwischen völlig und ihnen gegenüber ist Mila ausgesprochen freundlich, verschmust und anhänglich.

Mila ist eher eine ruhige Hündin, die gerne auch zu anderen freundlichen Hunden und netten Katzen ziehen kann, da sie sich mit den Hunden und Katzen in ihrer Pflegestelle sehr gut versteht.

Die hübsche braune Hündin ist wirklich ein Goldstück und sie wünscht sich nach ihren ersten drei, eher weniger erinnerungswerten Lebensjahren nun ein liebevolles Zuhause bei Menschen, die sie verstehen, die sie lieben und die gut mit ihr umgehen.

Möchten Sie Mila dieses Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bei uns!








Cathrin Lochner hat eine Patenschaft für Mila übernommen :o)
Vielen lieben Dank dafür!