Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
15. Juli 2024
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gefunden Detailansicht


Rudy

RassePodenco
Altergeb. ca. 12/2020
GeschlechtRüde
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
Größeca. 47 cm

21.10.2023

Unser Rudy hatte eine schwere Zeit, bevor er in unser Refugio kam und endlich die Hilfe bekommen hat, die er so dringend brauchte. Jetzt fängt für Rudy aber ein neues und schönes Leben an, ein Leben, das er so sehr verdient hat.

In Ortenburg wurde alles für den kleinen Mann vorbereitet und man wartet voller Vorfreude und Spannung auf Rudy. Auch vier weitere Fellnasen sind schon ganz aufgeregt.

Kleiner Rudy, für Dich wird alles neu und aufregend werden, es beginnt ein ganz neues Leben für Dich, wo Dir Deine Hundekumpels sicherlich bei der Eingewöhnung helfen werden. Du bekommst viel Liebe und Streicheleinheiten, ein weiches Kissen und immer einen vollen Napf. Genieße Dein neues Leben in vollen Zügen und lass mal was von Dir hören!
Update 25.07.2023

Bisher wurde Rudy immer übersehen und deswegen möchten wir ihn gerne noch einmal vorstellen.

Rudy ist ein ganz lieber kleiner Rüde, der förmlich in den Menschen hineinkriecht. Er genießt es so sehr gestreichelt zu werden, dass er gar nicht mehr von den Menschen weg möchte.

Er versteht sich mit seinen Artgenossen und ist eher unkompliziert. Rudy hat bestimmt viel Spaß daran, neue Sachen zu lernen, und er ist für jeden Schabernack zu haben. Rudy würde sich bestimmt über eine aktive Familie freuen, die ihn körperlich und geistig fordert und fördert.

Was er nicht ganz so gerne mag, ist, wenn man ihn von hinten hochheben möchte, das müsste man ihm langsam und ruhig beibringen, sodass er weiß, dass ihm nichts passiert und alles in Ordnung ist.

Wo sind Rudys Menschen, die dem kleinen Mann das Leben geben, das er so sehr verdient?

Wer die Rasse Podenco mag und mit den Eigenschaften und dem Jagdtrieb zurechtkommt, wem es nichts ausmacht, Rudy eventuell nicht ableinen zu können, der darf sich gerne bei Rudys Vermittlerin melden. Gerne beantworten wir auch alle Ihre Fragen zu Rasseeigenschaften, Vermittlungsablauf & Co.




04/2023





Andújar, den 21.12.2022

Der arme Rudy wurde von einem städtischen Mitarbeiter mit einem gebrochenen Bein auf der Straße gefunden. Wir wissen nicht, wie lange er dort auf sich alleine gestellt und unter Schmerzen aushalten musste, und alleine die Vorstellung, dass Rudy dort Tage oder gar Wochen ausharren musste, ist schwer zu ertragen.

Der Arbeiter wusste, dass Rudy im städtischen Tierheim keine tierärztliche Behandlung erhalten würde, also rief er Marga an, um sie um Hilfe zu bitten. Marga stimmte sofort zu Rudy zu übernehmen und so wurde der kleine Rüde in die Tierklinik gebracht, wo er blieb, bis sein Bein wieder in Ordnung war.

Inzwischen haben wir Rudy abgeholt und ins Refugio gebracht, wo er sich gut eingelebt hat. Er hatte zunächst riesige Angst, vertraut unseren Helferinnen und Helfern vor Ort aber inzwischen und versteht sich sehr gut mit seinen neuen hündischen Mitbewohnern.

Rudy hat einen tollen Charakter, ist neugierig und freut sich über unsere Zuwendung. Morgens tobt er immer eine Runde mit den Brüdern Kanye und West und zeigt dabei seine ganze Lebensfreude.

Wir hoffen, dass der kleine Kerl schon bald ein geeignetes Zuhause bei aktiven Podencofreunden findet!