Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
28. Februar 2024
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gefunden Detailansicht


Emily

RasseZwergpinscher
Altergeb. ca. 01/2023
GeschlechtHündin
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
Größeca. 30 cm (Stand 08/2023)

21.10.2023

Die Erlebnisse der kleinen Emily haben uns alle fassungslos gemacht. Die Anteilnahme war riesengroß und es gab wirklich viele tolle Menschen, die der kleinen Zuckerschnute ein Plätzchen angeboten haben.

So hat sich auch eine ganz liebe Familie gemeldet, die Emily rund um die Uhr die Liebe und Zuwendung geben kann, die sie so dringend braucht. Immer bei ihren Menschen sein, welche allen Trubel von ihr fernhalten, und das "24/7-rundum-sorglos-Paket" erhalten, komme was da wolle!

Liebe Emily, Du hast wirklich eine unglaublich anstrengende Zeit hinter Dir, in der Du leider nicht all die schönen Dinge erleben durftest, die glückliche Welpen kennenlernen sollten. Doch nun soll sich das Blatt wenden...
Auch wenn Du immer einen besonderen Pflegebedarf haben wirst, so wirst Du jetzt Teil einer wundervollen Familie sein, die Dich schon sehnsüchtig erwartet und ganz sicher nie im Stich lassen wird!
Nun heißt es für Dich Köfferchen packen und auf in eine glückliche Zukunft nach Gross-Gerau. Wir wünschen Dir und Deiner Familie eine lange gemeinsame Zeit voller Liebe und schöner Momente und würden uns freuen, wenn Du uns weiterhin an Deinem Leben teilhaben lässt. ♥

An dieser Stelle möchten wir noch einen großen Dank an unsere spanischen Freunde aussprechen:
Liebe Luisa, lieber Paco!
Ihr habt die kleine Emily mit offenen Armen empfangen, sie über viele Wochen hinweg umsorgt, zu den Tierärzten und in die Klinik begleitet und alles getan, um ihr Leid erträglicher zu machen.
Durch Euch hat sie vermutlich zum ersten Mal in ihrem Leben liebevolle Zuwendung erfahren. Dafür danken wir Euch von ganzem Herzen!

Update 23.08.2023

Die kleine Emily konnte heute in Córdoba operiert werden. Beide Vorderbeine wurden mit Implantaten stabilisiert, damit die Brüche zusammenwachsen können.

Das linke Beinchen ist komplett gerade, das rechte Beinchen etwas nach außen gedreht. Ob die Implantate irgendwann wieder entfernt werden müssen, wird die Zeit zeigen.

Nun braucht das arme Mäuschen etwas Zeit zur Heilung, einen langen Monat lang muss sie ruhig gehalten werden. Sobald sich Neuigkeiten ergeben, werden wir erneut berichten.




Andújar, den 22.08.2023

Wie soll man Emilys Schicksal in Worte fassen, ohne dabei zu verzweifeln? Es ist beinah nicht möglich und doch müssen wir hier natürlich darüber berichten, wie es dazu kam, dass Emily, eine acht Monate junge, zauberhafte Hündin nun ihre Junghundzeit nicht mehr genießen kann, da sie zwei gebrochene Vorderbeine hat.

Emilys Geschichte beginnt in Spanien. Sie und ein Rüde wurden von einer Familie angeschafft, die den Plan hatte, Welpen zu produzieren und gewinnbringend zu verkaufen. Dies ist das klassische „Vermehren“, was es leider auch in Deutschland gibt und mit seriöser Zucht nichts gemein hat.

Eines Tages sprang Emily übermütig auf das Bett ihrer Besitzerin. Diese wollte dies nicht und schrie Emily an, die daraufhin so sehr erschrak, dass sie vom Bett fiel und sich dabei beine Vorderbeine brach. Die Familie ging daraufhin mit Emily zum Tierarzt, doch die hohen Kosten für eine Operation wollte sie nicht aufbringen. Der Tierarzt solle einfach einen Verband anbringen und dann würde das schon werden…

Der Tierarzt, der unser Refugio gut kennt, bot den Besitzern daraufhin an, Emily zu übernehmen und zu uns zu bringen. Dem stimmten die Leute glücklicherweise zu und so kam Emily vor wenigen Tagen zu uns – was für ein Riesenglück. Wer weiß, was mit Emily andernfalls passiert wäre…

Die kleine, gerade einmal zwei Kilogramm schwere Hündin lebt nun als Pflegehund bei unseren spanischen Freunden Luisa und Paco. Die Operation ihrer Beine wird zeitnah in einer Spezialklinik in Córdoba stattfinden – wir werden berichten. Selbstverständlich kann Emily erst nach erfolgreicher Operation und einer entsprechenden Genesungszeit ausreisen.

Wir sind entsetzt darüber, wie Emilys ehemalige Besitzer mit ihrer Hündin umgegangen sind und wie gleichgültig sie deren Schicksal gegenüberstanden. Umso glücklicher sind wir, dass Emily nun in unserer Obhut ist und jede Behandlung bekommen wird, die sie braucht, um wieder ausgelassen und fröhlich herumtollen zu können, so, wie es jeder junge Hund können sollte.

Ganz besonders am Herzen liegt es uns daher auch, das optimale Zuhause für diese kleine Maus zu finden. Ein Zuhause, in dem sie von ganzem Herzen geliebt und in dem auch in Zukunft auf die (verheilten) Brüche achtgegeben wird. Emily verdient den allerbesten Platz und wenn Sie ihr diesen schenken möchten, freut sich Emilys Vermittlerin Thekla Held sehr auf Ihre E-Mail!

08/2023