Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
13. April 2024
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gefunden Detailansicht


Pimienta

RasseLanghaar-Mix
Altergeb. ca. 04/2023
Geschlechtweiblich
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
Größe

24.02.2024

Pimienta und Calcetines teilten das gleiche Schicksal, beide wurden ausgesetzt und kamen dann in unser Refugio, wo sie dicke Freunde wurden und Tag und Nacht zusammen waren. Umso mehr freut es uns, dass beide ihr neues Zuhause gefunden haben und auch dort zusammen bleiben dürfen. In Janneby können die zwei Süßen so richtig durchstarten und ihr neues Leben genießen. Ihr Frauchen hat schon alles für die beiden vorbereitet und ist ganz gespannt auf die zwei. Viele Kuschelstunden und Streicheleinheiten warten auf Pimienta und Calcetines, natürlich auch viel Beschäftigung, Spiel und Spaß.

Ihr Süßen, wir wünschen euch von Herzen alles Gute, genießt euer neues Leben und lasst zwischendurch mal etwas von euch hören!
Andújar, den 04.11.2023

Die sieben Monate junge Pimienta wurde von unserer spanischen Kollegin Mary in Sevilla gefunden. Sie streunte in der Nähe einer Polizeischule herum, wo Katzen nicht gerne gesehen sind. Da zudem Luchs in dieser Gegend leben, die durchaus Jagd auf Katzen machen, überlegte Mary nicht lange und nahm Pimienta mit in unser Refugio.

Die hübsche Katzendame hat sich gut bei uns eingelebt und versteht sich ohne Probleme mit den anderen Katzen in ihrem Gehege.

Menschen gegenüber ist Pimienta ebenfalls sehr zutraulich, freundlich und schmusebedürftig. Sobald ein netter Mensch in ihren Auslauf kommt, läuft Pimienta auf ihn zu und möchte gestreichelt werden.

Pimienta wünscht sich bevorzugt ein Zuhause mit Freigang in ruhiger Umgebung. Bei reiner Wohnungshaltung sollten mindestens ein gesicherter Balkon oder eine gesicherte Terrasse sowie mindestens ein Artgenosse vorhanden sein.

Pimienta wurde negativ auf FIV und FeLV getestet.

Möchten Sie der hübschen Katzendame ein Zuhause für die Ewigkeit schenken? Dann melden Sie sich bitte bei unserem „cat man“ Stefan Schakau!