» Zuhause gefunden Detailansicht

Alfie

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. 16.09.2006
  Rüde
  Ja
  ca. 65cm

  Spanien /Alicante
  


20.10.2013

Wunder gibt es immer wieder. Nach langer Zeit des Wartens ist heute der große Tag für Alfie gekommen. Er durfte in sein neues Zuhause umziehen. Endlich hat er seine Traumfamilie gefunden. Man darf die Hoffnung halt nie aufgeben.

Schon nach dem ersten Besuch stand für die Familie fest, dass sie Alfie ein Zuhause geben möchten. Die Chemie stimmte einfach. Schon beim zweiten Besuch sprang Alfie ganz selbstverständlich in das Auto seiner neuen Familie, als wenn er schon immer zu ihnen gehört. :-)

In Kaarst wohnt er nun zusammen mit seiner Familie und genießt als Einzelvierbeiner acht streichelnde Hände. Platz zum rumtoben bietet das Haus mit großem Garten allemal.

Lieber Alfie, wir wünschen Dir und Deiner Familie von Herzen alles Liebe und Gute und eine wunderschöne Zukunft. Du hast es verdient.

Ein großes Dankeschön auch an die Pflegefamilie von Alfie. Sein Pflegefrauchen hat viel mit Alfie gearbeitet und ihn zu dem gemacht was er heute ist.


Update 10.09.2013

Die Pechsträhne von unserem Teddybär Alfie nimmt leider kein Ende. Aus familiären Gründen muss er leider schon bald seine Pflegefamilie verlassen. Wir suchen aus diesem Grund so schnell wie möglich eine neue Pflegefamilie für Alfie, aber noch besser ein eigenes Zuhause für den süßen Kerl, damit er nicht mehr ständig umziehen muss. Denn ein ständiger Umzug geht auch an einem großen Kerl nicht einfach so vorüber.

In seiner Pflegefamilie hat Alfie sich sehr gut entwickelt. Er lernt schnell, viel und gerne. Seine liebste sportliche Aktivität ist das Autofahren. Er springt sofort ins Auto und würde sich am liebsten den ganzen Tag durch die Gegend kutschieren lassen. Er kann aber auch mal für einige Stunden alleine zu Hause bleiben. Das sollte aber nicht der Regelfall sein. Denn niemand ist gerne alleine Zuhause.

Zur Begrüßung und zwischendurch gibt Alfie sehr gerne Pfötchen und bringt seine Leine, wenn er raus möchte. Er spielt für sein Leben gerne. Das ist so schön mit anzusehen. Wie ein Welpe tobt er herum. Kämmen und bürsten ist für ihn auch kein Problem. Fellpflege ist bei Alfie sehr wichtig, damit sein Fell nicht verfilzt. Einmal im Jahr wurde er bisher immer geschoren. All dies lässt Alfie gerne über sich ergehen. Sogar absaugen lässt er sich. Welcher Hund mag das schon. :-)

Ein paar kleine Macken hat Alfie. Aber das ist nicht dramatisch. Niemand ist perfekt. Auch der Mensch nicht.
Katzen mag Alfie überhaupt nicht. Sie werden direkt verjagt. Mit sehr viel Zeit und Geduld ist dies vielleicht in den Griff zu bekommen.
Der Briefträger übt auch immer fleißig in Zusammenarbeit mit der Pflegefamilie. Alfie mag nämlich keine Briefträger. Das ist wohl das Schicksal vieler Briefträger, die mit Hunden zu tun haben.
Mit Hündinnen kommt Alfie super klar. Bei Rüden entscheidet Alfie sich spontan nach Nase.

Den Garten liebt Alfie sehr. Dennoch sollte dieser nicht die einzige Auslaufmöglichkeit am Tag sein, denn Alfie gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Ausgiebige Spaziergänge machen Alfi zu einem ausgeglichenen und zufriedenen Kerl. Ausgiebige Schmuseeinheiten sind ein Muss für den sanften Riesen. Er ist eine große Schmusebacke.

Lassen Sie sich von seinem Alter bitte nicht abschrecken. Alfie sieht viel jünger aus und gibt sich viel jünger als er ist. Überzeugen Sie sich selber und vereinbaren Sie einen Besuchstermin um Alfie kennen zu lernen und sich in ihn zu verlieben. Geben Sie Alfie eine Chance und sie bekommen einen Herzenshund, der sehr viel Liebe zu geben hat.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Mail. Seine Vermittlerin wird Ihnen alle Fragen beantworten und alles weiter mit Ihnen klären.

-----------------------------------------------------------------------

Update 02.05.2013

Alfie lebt, heute auf den Tag genau, 3 Monate in seiner Pflegefamilie. Er hat sich schnell eingelebt. Er musste viel lernen, aber er ist sofort dabei.

Alfie ist der sanfte Riese. Er will immer gekrabbelt werden und freut sich auf jeden „Gassigang“. Draußen versteht er sich mit fast allen Hunden, freut sich auch über jeden Menschen der unseren Weg kreuzt; außer es ist ein Postboote!!!!

Alfie hat Jagdinstinkt. Er mag keine Katzen, aber mit ganz viel Zeit und Geduld ist auch das machbar.

Alfie kann die Uhr lesen, da er zu festen Zeiten Futter bekommt und wehe es wird mal später. Dann läuft er zwischen den Füssen, schaut vorwurfsvoll und steht vor seinem Napf. Er kann betteln, das zerrisst einem das Herz, aber Alfie kann auch ganz schnell Gewicht zulegen, da muss man schon drauf achten.

Er gibt Pfötchen ohne Ende, spielt wie ein Welpe und ist tollpatschig (die Pflegefamilie muss viel Lachen). Baden lässt er sich mit Vergnügen. Sogar absaugen und kämmen. Man muss nur die Bürste zeigen und schon kommt er angerannt.

Wird es ihm langweilig bringt er seine Leine. :-)

Alfie kann ohne Problems einige Stunden alleine bleiben er stellt nichts an... ist aber nach der Rückkehr beleidigt!
Aber er lässt das Haus stehen, geht an keine Lebensmittel. Das einzige was in Gefahr wäre ist das Bett!!!!!!!!!! aber nur zum kuscheln.

Alfie ist ein Hund für eine Familie mit größeren Kindern ohne Katzen oder andere Kleintiere.
Ansonsten nur ein Schatz!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

-----------------------------------------------------------------------

Update 02.02.2013

Heute war ein sehr aufregender Tag für Alfie. Er packte sein Köfferchen und wurde von seiner ehemaligen Familie den weiten Weg nach Kaarst gebracht. Dort wartete schon voller Aufregung und Freude seine liebe Pflegefamilie.

Alfie ist, wie schon beschrieben, ein absoluter Traumhund. Er hat keinerlei Menschenscheu und verteilte erst mal fleißig Küsschen und gab jedem die Pfote. :-)

Neugierig erkundete er das Haus. Den ersten Spaziergang hat er mit Bravour gemeistert. Anderen Hunden geht er sehr freundlich und neugierig entgegen.

Alfie ist ein Herzenshund, der viel Liebe zu geben hat. Allerdings ist er auch ein kleines Kraftpacket, der seinen regelmäßigen Auslauf braucht.

Wir geben Alfie nun die Zeit anzukommen und sich von der langen Autofahrt zu erholen. In den nächsten Tagen werden wir von der Pflegefamilie hören wie er sich einlebt.

Möchten Sie Alfie kennen lernen und ihm ein Zuhause für die Ewigkeit schenken? Dann melden Sie sich bitte bei seiner Vermittlerin um alles weitere zu besprechen und um einen Besuchstermin bei Alfie zu vereinbaren.

Schauen Sie sich die neuen Fotos und unten die neuen Videos von Alfie an. Das wird Ihre Entscheidung sicher vereinfachen. :-)

-----------------------------------------------------------------------

19.11.2012

Leider muss Alfie nach 2 Jahren sein Zuhause aus familiären Gründen wieder verlassen. :-(

Wie man auf den Fotos sehen kann ist er ein wunderschöner großer Teddybär, mit dem man super kuscheln kann. Was gibt es schöneres als die Finger in einem wolligen Pelz versinken zu lassen. :-)

Auch vom Charakter her ist Alfie ein absoluter Traumhund. Er ist stubenrein, verspielt, gelehrig, gehorsam, wachsam und verschmust. Er kann stundenweise sehr gut alleine bleiben. Mit anderen Hunden versteht er sich bestens. Egal ob Rüden oder Hündinnen.
Katzen findet er auch ganz toll. Allerdings nur zum Jagen. ;-)

Seine 6 Jahre merkt man ihm nicht an. Am Anfang der Spaziergänge ist er kaum zu bremsen. So sehr freut er sich, dass er draußen laufen kann. Nach einiger Zeit hängt er dafür gerne in den Seilen, da er seine ganze Energie am Anfang verbraucht. Er erholt sich jedoch schnell und dann kann es weiter gehen.

Alfie hat einen ausgeprägten Jagdtrieb. Auch vereinzelt auf Radfahrer und Skater. Dies ist aber mit intensivem Training sicher in den Griff zu kriegen. Am besten mit Hilfe einer Hundeschule oder eines Hundetrainers. Wenn nichts zum Jagen in Sichtweite ist, beherrscht Alfie die Grundkommandos (Sitz, Platz, Hier, Stop, Fuß, Nein, usw.) ganz gut.

Mit der Fellpflege hat er auch keine Probleme. Er lässt sich gerne kämmen und scheren. Beim sauber machen gibt er sogar die Pfoten. :-)

Alfie wird in seiner Vergangenheit sehr schlechte Erfahrung im Dunkeln gemacht haben. Er hat bis heute Probleme mit dunkel gekleideten Personen, besonders mit Hut und Mütze. In den Keller geht Alfie auch überhaupt nicht. Da hat er große Angst vor. Wie schlimm muss es ihm damals ergangen sein, dass er es bis heute noch nicht verdaut hat. :-(
Aber mit viel Geduld ist auch dies in den Griff zu bekommen.

Angst vor Einbrechern braucht man mit Alfie nicht haben. An ihm kommt kein Fremder unbemerkt vorbei. Ein Haus mit Garten wäre für ihn von Vorteil, wo er gut und gerne aufpassen kann.

Kinder liebt Alfie auch sehr. Jedoch sollten sie, auf Grund seiner Größe, nicht zu klein sein.

Alfie ist ein Schmuseteddy in allen Lagen. Er spielt auch für sein Leben gerne. Er bringt Bälle und Stöcke, gibt diese aber nicht gerne wieder von alleine ab. :-)

Wer schenkt dieser wachsamen, verspielten Schmusebacke ein Zuhause für die Ewigkeit? Das wäre das schönste Weihnachtsgeschenk für Alfie.

Melden Sie sich bitte schnell bei seiner Vermittlerin und vereinbaren Sie einen Besuchstermin, um Alfie kennen zu lernen und um sich in ihn zu verlieben.

-----------------------------------------------------------------------









-----------------------------------------------------------------------

Alicante den 09.03.2009:

ALFIE, was war das noch gleich für ne Abkürzung???

Ach ja, Außerirdische-Lebens-Form-in-España und somit kennt ihr meinen Namen.
Ich hatte echt ein tolles Zuhause und meine Besitzer liebten mich wirklich sehr. Ich sollte sogar mit ihnen zurück nach England, alles war schon vorbereitet, ich wurde kastriert, geimpft, gechipt und sogar alle Bluttests für die Ausreise waren schon gemacht.

Doch dann bekam meine Besitzerin plötzlich ganz schwere Rückenprobleme, Bandscheibenvorfall, au man hatte die Schmerzen und nichts ging mehr.
Niemand konnte mich mehr versorgen und sie versuchten ganz schnell ein neues Zuhause für mich zu finden.
Notfallmäßig kam ich auf die Homepage einiger Tierhilfen, aber das half mir und meinem Frauchen auch nicht weiter.

Zum Glück nahm mich dann erstmal der Eduardo aus der Tierklinik bei sich auf, solange bis bei Martina auf der Finca ein Plätzchen für mich frei wurde.
Tja, und hier bin ich nun.
Ein absoluter Traumhund, sagt Martina, der größte Schmuser der Welt, ein Küßchen-gebender verspielter Charmeur. Das klingt aber wirklich nach Traumhund, oder???

Ich lebte vorher in einem Haus, bin stubenrein und gehe
selbstverständlich super an der Leine.
Hier auf der Finca lebe ich jetzt in einer gemischten Gruppe mit Welpen, Weibchen und anderen erwachsenen Rüden und ich bin einfach nur lieb zu ihnen.
Klaro, ich will ja auch, dass die mich mögen :-)

Als ich hier ankam hatte ich eine Erkältung, aber Dank Martinas guter Pflege, bin ich natürlich schnell wieder gesund geworden. Danke Martina, komm kriegst auch noch ein Küsschen von mir * knutscha*
Au man, das tut doch immer wieder gut, so`n dicker Schmatzer.
Nech Martina *grins*

Küsschen euer Alfie

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube