» Zuhause gefunden Detailansicht

Federica (jetzt Lotta)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Bretonen-Mix
  Nein

  geb. ca 2007
  Hündin
  Ja
  ca 42 cm

  Spanien / Andujar
  


16.02.2010

Wo andere Menschen mit ihren Hunden Urlaub machen, da hat unsere FEDERICA aus Andújar ihr Zuhause gefunden. In 21397 Barendorf, ganz nah am wunderschönen Naturschutzgebiet - der Lüneburger Heide - , wird sie ihre Familie von nun an ordentlich auf Trab halten und von ihr all die Liebe erfahren, nach der sich diese Sonnenschein-Hündin so lange schon gesehnt hat.
Das Team wünscht allen Familienmitgliedern alles erdenklich Gute für eine wunderschöne gemeinsame Zeit!


Na, dann wollen wir uns mal vorstellen, wir, das sind Jeannette, Jacqueline, ihr Sohn Bobby und ich, die Federica.

Wir haben eine sehr lange Zeit bei einer Familie in Marmolejo gelebt, die unter dem Diogenen Syndrom litt oder auch Vermüllungssyndrom genannt. Ihr könnt euch kaum vorstellen, wie es dort ausgesehen hat, im Haus, im Garten, ja sogar im Swimmingpool, überall nur Müll.
Aber das Schlimmste war eigentlich, dass sie uns kaum gefüttert haben und geimpft waren wir natürlich auch nicht.
Nicht das ihr jetzt denkt, sie hätten uns irgendwie gequält oder so, nee, sie waren eigentlich sehr nett zu uns, bis auf, dass sie uns nicht versorgt haben.
Na ja, sein Zuhause kann man sich nicht immer aussuchen, aber wir hatten Glück, es gab ein paar Nachbarn, die uns mit Futter versorgten.
Ein junges Mädchen aus der Nachbarschaft, dass im Refugio sauber machte, informierte Marga, die uns dann besuchte und sie war ziemlich schockiert. Unsere Freundin Perla hat sie dann sofort mitgenommen, weil sie seit drei Jahren im Garten festgebunden leben mußte. Wir hatten Glück, wir durften uns zumindest frei im Haus und Garten bewegen.
Marga hat uns sofort geimpft und das junge Mädchen hat uns so lange mit Futter versorgt, bis ein Plätzchen für uns im Refugio frei wurde. Zwei weitere Freunde von uns, will die Familie nicht herausgeben, sie haben versprochen, sie in Zukunft zu versorgen. Das junge Mädchen wird es überwachen.

....... und jetzt sind wir im Refugio angekommen.
Ich bin Federica und war zu Anfang sehr scheu und sehr ängstlich, aber inzwischen habe ich mich schon verändert.
Ich bin sehr fröhlich und tobe, spiele und renne mit den anderen Kumpels quer durch den Auslauf.
Außerdem liebe ich die Nähe der Tierschützer und ihre Berührungen.
Ich komme mit männlichen wie auch mit weiblichen Hunden gleichermaßen zurecht, jedem Streit gehe ich aus dem Weg. Im Auslauf bin ich aktiv und im Zwinger ruhig, außer wenn die Tierschützer kommen, dann schlägt mein Herz Purzelbäume und das kann ich nicht verbergen.

Also, ich hoffe doch, dass ich bald eine ganz liebe Familie finde und bitte, räumt vorher auf, bevor ich komme, *grins*, war nur ein Scherz, aber ihr wißt ja, wie ich vorher leben mußte.

Gruss und Kuss
Federica

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube