» Zuhause gefunden Detailansicht

Angel (jetzt Pablo)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
 
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. ca. 09/2009
  Rüde
  Ja
  ca. 55 cm

  Spanien/Andujar
  


14.11.2013

Endlich hat es auch Angel geschafft. Fast 3 Jahre hat es gedauert, bis er nun endlich seine Menschen gefunden hat, die ihm ein Zuhause geben, die bis zum Schluß bei ihrer Entscheidung geblieben sind und ihn wirklich um alles in der Welt bei sich haben wollen. Er wird von nun an in Berlin leben und endlich die Aufmerksamkeit und Liebe bekommen, die er schon immer verdient hat. Angel, wir lassen Dich mit den besten Wünschen in Dein neues Leben gehen.


Update November 2011

Bei unserem Besuch im Refugio haben wir Angel kaum wieder erkannt.
Er stürmte auf uns zu und begrüßte uns mit unendlicher Freude, er hat gar nicht mehr von uns abgelassen. Mit seinen Boxengenossen kommt er prima klar, lässt sich nicht mehr alles gefallen, aber würde auch nie Streit anfangen. Er ist so ein lieber Schmuser, für den mit einer eigener Familie ein großer Traum in Erfüllung gehen würde.

-----------------------------------------------------------------------

Update 17.4.2011

Angel hat sich inzwischen ganz gut im Refugio eingelebt. Er hat gelernt, daß er die Menschen nicht mehr fürchten muß und freut sich inzwischen über jede Streicheleinheit. Mit den kleineren Hunden kommt er prima zurecht, bei den größeren kuscht er noch, da hat er mächtig Respekt. Wir würden uns sehr für ihn freuen, wenn er nun eine Familie ganz für sich finden würde.

-----------------------------------------------------------------------

Andujar, 02.03.2011:
----------------
Wer kann einem Engel auf Erden
nur die Liebe verwehren??

Tja, das frage ich mich auch seit einiger Zeit :-(

Mein Name ist Angel, was im Deutschen *Engel* heißt und unsere Beschützer hier in Andujar haben sich bestimmt etwas dabei gedacht, mir diesen Namen zu geben.
Die Tierschützer haben mich ganz allein, traurig und verschreckt in der Nähe des Refugios gefunden.
Ich saß dort in der Nähe einer gefährlichen Straße und es schien, als wenn ich Ausschau nach mir bekannten Menschen hielt.
Meine Familie ließ mich dort wahrscheinlich einfach, nur mit einem Halsband um, zurück.
Warum??? Ich hatte sie doch lieb und habe ihnen vertraut!

Als Angelines ins Refugio kam, konnte sie mich dort an der gefährlichen Straße sehen und lockte mich mit Würstchen in Sicherheit.
Den ersten Tag im Refugio hatte ich richtig Angst, war aber auch gleichzeitig allen Tierschützern gegenüber unendlich dankbar.
Sie sagen, ich wäre ein sehr liebenswerter, friedlicher und hübscher Hund und diejenigen, die sich für mich entscheiden, werden mit mir auch sehr glücklich werden.
Die Tierschützer sind jetzt schon alle total verliebt in mich.
Ach, und eine Frau aus dem deutschen Team besonders, die hat mich nämlich hier schon persönlich kennen lernen dürfen.

Ich glaube, die liebt mich wirklich und hätte sie nicht schon 2 große Hunde, dann ...........................
Na ja, man kann nicht alles im Leben haben, aber immerhin, jetzt weiß ich wenigstens, ich werde geliebt und diese Menschen werden mit Sicherheit eine ganz tolle Familie für mich finden.

Ich liebe es immer in Kontakt mit den Tierschützern zu sein und ehrlich, das beruht wirklich auf Gegenseitigkeit
*freu*
Ich verstehe mich mit Hündinnen und Rüden und ihr werdet staunen, sogar die Katzen sind mit mir befreundet.:-)

Zur Zeit bin ich noch ein bisschen dünn, aber das wird sich in Kürze sicher ändern, werde ja schließlich jeden Tag mit Futter versorgt :-))))
........... nur Liebe und Fürsorge hätte ich gern noch etwas mehr, es gibt hier in Andujar einfach viel zu viele Hunde, die um Liebe betteln und viel zu wenig Tierschützer, um allen gerecht zu werden :-((

Ich würde so gern mein Herz verschenken, aber diesmal bitte für immer und ewig.

Angel, euer kleiner, großer Engel


03/2013



Angel, Teil 1, im Januar 2012




Angel, Teil 2, im Januar 2012



Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube