» Zuhause gefunden Detailansicht

Oliver

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb ca 09/2009
  Rüde
  Ja
  ca 41 cm

  Spanien/Andujar
  


10.03.2013

Über ein Jahr ist vergangen bis sich eine Familie für unseren kleinen Prinzen Oliver gemeldet hat.

Nun konnte der kleine Mann sich bei Wind und Regen auf die Reise mit dem großen Flieger von Andujar nach Deutschland begeben.
Hier wird er schon ganz aufgeregt von seiner neuen Familie erwartet und mit offenen Armen empfangen.

Von nun an wird Oliver in einem Haus mit Garten und einem Hundekumpel zusammen in Karlstadt Gambach leben.

Wir wünschen Dir und Deiner neuen Familie einen glücklichen Start ins neue Leben und von ganzem Herzen alles Gute.


Update 05.11.2012

Hallo Ihr lieben Menschen dort draußen. Ich melde mich mal wieder, damit Ihr wisst, dass es mich noch gibt. Ich lebe nun schon über ein Jahr hier bei Marga im Refugio und warte immer noch darauf, dass Ihr Euch bei meiner Vermittlerin meldet um mir ein neues Zuhause zu schenken.

Bisher hat mich leider noch niemand gesehen. :-( Ich weiß auch nicht woran das liegt. Vielleicht an meiner Fellfarbe? Oder an meinem Unterbiss? Das sind allerdings beides Dinge, die ich nicht beeinflussen kann und die mich auch nicht weniger attraktiv machen machen. Im Gegenteil. Alle hier finden meinen Unterbiss total niedlich. :-)

Marga meint, dass ich ein traumhafter und freundlicher kleiner Kerl bin. Ich bin einfach nur lieb und freue mich, wenn ich Menschen um mich habe. Sobald sie im Refugio sind, folge ich ihnen auf Schritt und Tritt. Ich brauche einfach die Wärme und Zuneigung der Menschen. Das macht mich richtig glücklich.

Mit den anderen Hunden hier habe ich absolut keine Probleme. Egal ob groß, klein, dick, dünn, alt, jung, männlich oder weiblich. Ich liebe sie alle genauso wie die Menschen. Deshalb verstehe ich einfach nicht, warum ich immer noch keine eigene Familie gefunden habe.

Ich nehme auch gar nicht viel Platz weg. Alles was ich brauche ist eine Familie, die mich liebt und die mir Wärme, Zeit und Geborgenheit schenkt. Das lässt sich doch bestimmt einrichten, oder? :-)

Es wäre für mich das schönste Weihnachtsgeschenkt, wenn Ihr Euch bei meiner Vermittlerin meldet.
Ich warte auf Euch.

Alles Liebe
Euer Oliver

-----------------------------------------------------------------------

Andujar 16.09.2011

Quer durch alle Straßen und sämtliche Orte bis hin in eine Bar, habe ich Menschen gesucht, die mir endlich zur Seite stehen und mir helfen.

Mein Name ist Oliver, .... endlich habe ich überhaupt einen!!!
.... und ich danke meinen Schutzengeln, die mir den Weg in diese Bar zeigten, in die Bar, in der ich auf Marga, Angelines und Rebeca traf.
Marga hatte mich morgens schon in der Nähe ihres Hauses im Park gesehen, als sie mit ihrem Hund und Juanji spazieren ging.
Allerdings nahm sie an, dass ich eine Familie hatte und einfach nur alleine spazieren ging, denn das war in Spanien so üblich. Viele Familien ließen ihre Hunde morgens raus und irgendwann im Laufe des Tages kamen diese Hunde dann zu ihren Familien zurück.
Abends saß Marga dann zusammen mit Angelines und Rebeca in einer Bar, in der Nähe von Angelines Haus und genau dort tauchte ich auf der Straße wieder auf. Ich lief einer Frau hinterher, immer noch auf der Suche nach Hilfe, aber auch diese Frau beachtete mich in keinster Weise. :-(((
Marga erzählte Angelines und Rebeca sofort von ihrer Begegnung mit mir am Morgen, als sie mich vor der Bar wieder sah.
Sie waren sich alle drei nicht sicher, ob ich zu dieser Frau, der ich hinterher rannte, gehörte.
.......... aber keine 10 Minuten später saß ich genau vor ihnen in der Bar, hatte so ein Gefühl, dass genau diese drei Damen aus der Bar mir helfen würden ;-)
Am nächsten Tag zog ich dann ins Refugio ein.
Am ersten schrie ich, um ja bei den Tierschützern sein zu dürfen, ich wollte nicht in den Auslauf, wollte einfach nur in ihrer Nähe sein. Ich durfte bei ihnen bleiben, während sie die Zwinger reinigten, ich war bei ihnen und das war für mich das Wichtigste. :-)))
Dort lernte ich dann auch Renata kennen, die ist ganz schön groß, aber wirklich lieb zu mir und den anderen kleinen. In meinem Zwinger verstehe ich mich sehr gut mit all meinen anderen kleinen Freunden, ich habe einen liebenswerten Charakter und genau das ist es doch, worauf es auf dieser Welt ankommt oder????

Ich hätte so gern eine eigene Familie, eine, die mich ganz doll lieb hat!!

hoffnungsvolle Grüße
euer kleiner Oliver


Rijk Bols hat eine Patenschaft für den kleinen Oliver übernommen. :o)
Vielen Dank



Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube