» Zuhause gesucht


Sempai

RasseAmerican-Pitbull-Terrier-Mischling
Altergeb. ca. 03/2018
GeschlechtRüde
Kastriertja
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar

Größeca. 45-50 cm
ListenhundJa
Katzenverträglichunbekannt

Vermittlungsgebietkeine Vermittlung nach Deutschland
Schutzgebühr270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €)
VermittlerinKathleen Jungwirth
E-Mailk.jungwirth(at)vergessene-pfoten.de
TelefonBitte um Kontaktaufnahme per E-Mail

Eine Vermittlung nach Deutschland ist aufgrund Sempais geschätzter Rassezugehörigkeit leider nicht möglich. Für eine Vermittlung in andere Länder erfolgt die Prüfung der jeweiligen Einreisebestimmungen.

Update 26.09.2021

Ein Brief von Sempais Vermittlerin:

Lieber Sempai,

vor über drei Jahren kamst du als kleiner, schnuckeliger Welpe in unser Refugio und hast mit deiner verschmusten Art und deinen Schlabberküssen alle verzaubert. Anfangs dachten wir, dass es bei so einem kleinen Frechdachs wie dir nicht lange dauern wird, bis du ein Zuhause findest.

Bereits kurze Zeit später, während du fröhlich herangewachsen bist, ist uns aufgefallen, dass dein Gesicht und dein Körperbau– wie soll man sagen – „auffällig“ aussehen. Wir haben dann recht schnell herausgefunden, dass in dir ein sogenannter Listenhund steckt. Der Schock war dementsprechend groß. Das bedeutet nicht, dass du uns nicht mehr gefallen hast – im Gegenteil – du warst perfekt und bist es noch immer. Aber uns wurde schlagartig klar, dass es für dich kaum eine Chance auf ein Zuhause geben wird, denn als Listenhund bist du leider in den meisten Ländern per Gesetz verboten.

Sempai, es tut uns so leid, dass du im Refugio aufwachsen musstest, dass du deine Jugend nicht bei einer tollen Familie verbringen durftest, nicht mit deinen Menschen Schabernack treiben konntest und bisher nie gelernt hast, wie es ist, ein eigenes weiches Körbchen zu haben. Es tut uns leid, dass du dein Dasein im Refugio fristest und deinen Sportsgeist einfach nicht ausleben kannst.

Die Zeit im Refugio ging an dir nicht spurlos vorüber. Zwar bist du in Sicherheit, bekommst Futter und Wasser, streichelnde Hände und hast auch immer Hundekumpels an deiner Seite, aber dennoch ist es nicht das, was dich glücklich macht. Es ist zu wenig, dein aufgewecktes Gemüt kommt nicht auf seine Kosten und deine aktive, verspielte Art wird stark ausgebremst. Anfangs warst du neugierig bei jedermann, nun bist du Fremden gegenüber eher scheu und zurückhaltend. Wir können nur hoffen, dass du dich nicht irgendwann einigelst, denn dafür ist dein Charakter zu wundervoll.

Sempai, wir versprechen dir, dass wir weiterhin alles dafür tun werden, damit du ein tolles Zuhause findest und all das nachholen kannst, was du in deinem jungen Leben bisher verpasst hast. Irgendwo wird es jemanden geben, der sich in dich verliebt und in einem Land wohnt, in welchem du willkommen bist. Und dann werden wir Freudentränen in den Augen haben, wenn du dich endlich auf den Weg zu deiner Familie machst. Du wirst der glücklichste Hund der Welt werden – versprochen!

-----------------------------------------------------------------------

Update 24.01.19

Ich bin Sempai. Und ich bin süß. Freundlich und unglaublich süß. So, Bewerbungsgespräch beendet. Und jetzt sagen Sie bitte nicht: "Wir melden uns bei Dir."

Denn ich möchte wirklich nicht mehr warten! Ich möchte jetzt bei Ihnen einziehen, denn ich kann kaum abwarten, was mich in meinem neuen Leben alles erwarten wird.

Teamfähigkeit und Lernbereitschaft bringe ich mit. Referenzen? Na klar, all die lieben Menschen im Refugio natürlich, die sich täglich um mich kümmern.

Die werde ich zugegebenermaßen vermissen, aber ich weiß ja, was mich dafür erwartet, und das ist all die Mühe wert.

Hier sitze ich also vor dem Zaun des Refugios und überlege mir meine Bewerbung, während ich mich schon auf den nächsten Besucher freue. Was meinen Sie, kann ich meine Bewerbung so weitergeben? Werde ich damit ein Zuhause finden?

-----------------------------------------------------------------------
01/2019


-----------------------------------------------------------------------

Andújar, den 07.07.2018

Sempai wurde auf der Straße gefunden. Er lief ganz allein in Marmolejo herum, bis eine Frau auf ihn aufmerksam wurde. Als sie niemanden fand, dem der kleine Kerl gehören könnte, nahm sie ihn mit zu sich nach Hause, wo sie sich um ihn kümmerte, bis ein Platz im Refugio frei wurde.

Sempai ist ein so süßer Welpe, er kuschelt und schmust so gerne und verteilt liebevoll Schlabberküsschen, wann immer es geht. Er ist verspielt und neugierig, tobt für sein Leben gerne herum und hat keinerlei Probleme mit anderen Hunden. Auch vor kleineren Kindern hat Sempai keine Angst und geht sehr freundlich mit ihnen um.

Wenn die Helfer morgens ins Refugio kommen, sitzt Sempai schon am Zaun, wedelt aufgeregt mit dem Schwanz und kann es kaum erwarten, dass seine geliebten Menschen endlich wiederkommen. Wie wunderschön wäre es, wenn Sempai bald seine ganz eigene Familie so freudig begrüßen könnte.

Haben Sie Freude daran, einem jungen Hund die Welt zu zeigen? Können Sie auch über das ein oder andere Malheur hinwegsehen und mit Sempai geduldig all das üben, was er können sollte? Möchten Sie Ihren treuen Weggefährten von den ersten Lebensmonaten an bis zum letzten Tag begleiten? Dann freuen wir uns auf Ihre E-Mail!


Christiane Krickau und
Annette Thierfelder-Renk
haben Patenschaften für Sempai übernommen :o)
Vielen lieben Dank dafür!
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube