» Zuhause gesucht


Kenzo

RassePodenco
Altergeb. am 28.01.2017
GeschlechtRüde
Kastriertja (bei Ausreise)
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar

Größeca. 46 cm
Listenhundnein
Katzenverträglichunbekannt

VermittlungsgebietBundesweit
Schutzgebühr270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €)
VermittlerinAnnett Rose
E-Maila.rose (at) vergessene-pfoten.de
TelefonBitte um Kontaktaufnahme per E-Mail

Update 05.07.2021

Fast ein Jahr ist vergangen. Nicht eine Anfrage hat der lebensfrohe Kenzo erhalten. Die Babesiose wurde behandelt und Kenzo geht es wieder sehr gut.

Kenzo liebt es mit Freundin Lady Gaga im Freilauf zu spielen und rennt für sein Leben gern mit ihr um die Wette. Manchmal hilft er den lieben Spaniern im Refugio beim Umgraben und verscheucht die ein oder andere Maus. Kenzo ist im besten Hundealter und möchte so gern in sein eigenes Körbchen ziehen und seinen Menschen auf seinem Weg begleiten.

Kenzos Motto ist: „Wer einen Hund streichelt, wird diese wunderbare Wärme nicht nur zwischen den Fingerspitzen, sondern vor allem auch ganz tief im eigenen Herzen spüren."

--------------------------------------------------

Andújar, den 26.08.2020

♥ Kenzo sucht das Glück ♥

Kenzo lebte bei demselben Jäger wie unsere Bonita, die ebenfalls noch ein Zuhause sucht. Dieser Jäger ist leider einer vom ganz alten Schlag und betrachtet Hunde als reine Gebrauchsgegenstände, die man entsorgen kann, sobald sie nicht mehr so „funktionieren“ wie gewollt. Nun beschlagnahmten die Behörden die letzten Hunde dieses Mannes und brachten sie in die Tötungsstation nach Linares, von wo wir zuletzt viele Hunde retten konnten, da nach den letzten Trapos viele Plätze im Refugio frei geworden waren.

Kenzo ist ein sehr sensibler Rüde, der einen geduldigen Umgang benötigt. Achtet man auf seine Körpersprache, spricht freundlich und ruhig mit ihm und gibt ihm etwas Zeit, schenkt Kenzo einem jedoch sein Herz und sein volles Vertrauen. Er hatte ganz bestimmt bisher kein schönes Leben und Zuneigung ist ihm fremd - ganz ungläubig lässt er sich streicheln und scheint kaum glauben zu können, dass es Menschen gibt, die ihm nur Gutes wollen.

Mit seinen Artgenossen versteht Kenzo sich gut, sodass er gerne auch zu einem verträglichen Ersthund ziehen könnte.

Kenzo wurde beim letzten Blutcheck positiv auf Babesiose getestet. Er wird medikamentös behandelt und wir berichten weiter über den Verlauf. Sollten Sie Fragen zu der Erkrankung oder dem aktuellen Gesundheitszustand von Kenzo haben, kontaktieren Sie bitte seine Vermittlerin.
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube