Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
29. Mai 2024
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gesucht


Axel

RasseMischling
Altergeb. ca. 06/2019
GeschlechtRüde
Kastriertja (bei Ausreise)
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar

Größeca. 43 cm
Listenhundnein
Katzenverträglichunbekannt

VermittlungsgebietBundesweit
Schutzgebühr270 € zzgl. Transportkosten (ca. 110 €)
VermittlerinAnna Malek
E-Maila.malek(at)vergessene-pfoten.de
Telefon0151 / 68 40 33 03

Update 11.03.2024

Leider ist unser Axel immer noch im Refugio und leider macht er keine Fortschritte. Er beobachtet weiterhin alles suspekt aus der Ferne. Sobald Menschen in den Auslauf kommen, hält er einen großen Sicherheitsabstand. In diesem Umfeld kann Axel keine Fortschritte machen. Wir sind fest davon überzeugt, dass er in einer ruhigen und liebevollen Umgebung auftauen und sein wundervolles Wesen zeigen würde.

Deswegen wünschen wir uns für Axel dringend eine Pflegestelle oder Familie, die Axel die Zeit gibt, die er benötigt.




Update 09.10.2022

Axel tut das Refugioleben leider gar nicht gut. Zu Beginn hat er tolle Fortschritte gemacht und sich immer aufgeschlossener den Helfern vor Ort gezeigt. Auch als Vereinskollegen vor Ort waren, ist er nach ein bisschen Zeit aufgetaut und hat sich an die fremden Besucher herangetraut. Dieses Verhalten konnten wir bei den letzten Besuchen im April und Mai leider nicht mehr beobachten. Axel sucht weiterhin sehr viel Schutz bei seinen Hundefreunden und wahrt einen großen Abstand zu Menschen.

Wir suchen für Axel Menschen, die Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben. Wir sind uns sicher, dass Axel in einem ruhigen und liebevollen Umfeld sicher sein wunderbares Wesen zeigen wird, er benötigt jedoch Zeit und Geduld.




Andújar, den 10.06.2021

Perla, Axel und Kala lebten zusammen mit einigen anderen Hunden bei einem Besitzer, der sich nicht besonders für seine Hunde interessierte. Er kümmerte sich kaum um die Tiere und kastrierte sie ebenfalls nicht, sodass Perla und eine weitere Hündin regelmäßig Welpen zur Welt brachten.

Unsere spanischen Kollegen wurden darauf aufmerksam und boten dem Mann an, die Hündinnen für ihn kastrieren zu lassen, womit der Mann auch einverstanden war. Nach der Kastration der ersten Hündin kam der Mann jedoch auf uns zu und erklärte, er wolle drei seiner Hunde abgeben. Schnell stimmten wir zu, Perla, Axel und Kala aufzunehmen.

Dass ihr früherer Besitzer sich nicht viel um seine Hunde kümmerte, erkennt man an allen drei Hunden sofort. Alle sind ängstlich und kennen quasi keine Umweltreize. Insbesondere Axel und Kala sind noch sehr scheu und versteckten sich die ersten Tage, sobald sie unsere spanischen Kollegen kommen hörten.

Inzwischen begibt sich Axel nur auf sichere Distanz zu unseren Helfern, rennt aber nicht mehr panisch weg. Momentan besteht seine Wohlfühlentfernung zu uns allerdings noch einige Meter, anfassen kann man Axel also noch nicht.
Mit jedem Tag wird der kleine Rüde etwas entspannter und lässt uns etwas näher an ihn heran, aber er wird sicherlich noch einige Zeit brauchen, bis er vollständiges Vertrauen zu uns gefasst hat.

Für Axel suchen wir idealerweise ein Zuhause mit einem entspannten Ersthund, an dem er sich orientieren kann. Momentan gibt seine Freundin Perla, die schon deutlich gelassener mit Menschen ist, ihm sehr viel Halt. Axels zukünftiges Zuhause sollte auch nicht allzu turbulent sein – kleine, energiegeladene Kinder oder eine Wohnung direkt an der Hauptverkehrsstraße wären nicht unbedingt ideal.

Axel hat trotz seiner unschönen Vergangenheit ein tolles Wesen und wir merken schon jetzt, dass eigentlich ein freundlicher und neugieriger Hund in ihm steckt, der momentan nur noch von seiner Angst überdeckt wird.

Wir hoffen sehr, dass Axel schon bald eine eigene, eine bessere Familie findet, die ihn über alles liebt, denn das hat er so sehr verdient. ♥









Gunnar Boland,
Rantje Blahm,
Rijk Bols und
Matthias Krapp haben Patenschaften für Axel übernommen :o)
Vielen lieben Dank dafür!