Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
6. Dezember 2022
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gesucht


Hades

RasseGalgo Español
Altergeb. ca. 02/2022
GeschlechtRüde
Kastriertnein (altersbedingt)
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar

GrößeEndgröße ca. 65-70 cm
Listenhundnein
Katzenverträglichja

VermittlungsgebietBundesweit
Schutzgebühr270 € zzgl. Transportkosten (ca. 110 €)
VermittlerinMarion Schwarzenberg
E-Mailm.schwarzenberg(at)vergessene-pfoten.de
Telefon0172 / 64 65 286

Update 03.11.2022

Hades ist mittlerweile zehn Monate alt und zu einem wunderschönen Galgorüden herangewachsen. Er lebt seit einiger Zeit nicht mehr in einer spanischen Pflegestelle, sondern ist ins Refugio umgezogen.

Hades versteht sich bestens mit den anderen Hunden, flitzt mit ihnen durch den Freilauf und ist junghundtypisch ein echtes Energiebündel.

In seinem neuen Zuhause sollte mindestens ein (windiger) Hundekumpel leben und natürlich wäre ein gut eingezäunter Garten für den Galgobub ein Traum.

Hades zukünftige Familie sollte diesen Rohdiamanten souverän und geduldig auf sein neues Leben vorbereiten. Für Hades wünschen wir uns eine windhunderfahrene Familie, die ihn mit Ruhe und Verständis in der Eingewöhnungsphase begleitet. So ein Galgobub will die Welt entdecken und stellt erst einmal das Leben seiner Familie auf den Kopf.

Eines ist jedoch gewiss: Hades wird viel Liebe zurückgeben und dies ist doch das größte Geschenk!

Weitere Infos folgen in Kürze, da eine Teamkollegin ihn im Tierheim besuchen wird. Unser Herzenswunsch ist es, dass dieser Schatz den kalten Winter nicht im Refugio verbringen muss.




Andújar, den 11.06.2022

Galgoliebhaber aufgepast! Hier warten ganz viel Lebensfreude, Charme und Erziehung auf Euch. ;-)

Unser bezaubernder Hades sucht einen neuen Wirkungskreis. Er wurde in der Perrera in Jaén abgegeben. Über den Grund und seine Vorgeschichte wissen wir daher leider nichts.

Aktuell lebt Hades in einer Pflegestelle mit anderen Hunden, Katzen und Pferden. Sobald er seine ersten wichtigen Impfungen erhalten hat, soll er ins Refugio umziehen und sich von dort aus auf die Suche nach einem eigenen Zuhause machen – doch vielleicht hat Hades auch Glück, findet zügig seine Menschen und kann direkt von seiner Pflegestelle aus in sein neues Zuhause umziehen.

Hades zeigt sich als sehr freundlicher, verschmuster und lebensfroher Hund. Er möchte noch so viel lernen und die Welt entdecken.

Wir wünschen uns für Hades galgoerfahrene Menschen, die die Bedürfnisse eines Hundes dieser Rasse kennen und ihren Ansprüchen gerecht werden können. Bitte bedenken Sie auch, welche Ansprüche gerade ein so junger Hund in seinen ersten Lebensjahren an seine Menschen stellt.

Hades' Vermittlerin und Galgoexpertin Marion Schwarzenberg freut sich auf Ihre Anfrage!