Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
20. Juli 2024
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gesucht


Rayo

RassePodenco
Altergeb. ca. 05/2022
GeschlechtRüde
Kastriertja
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar

Größeca. 36 cm
Listenhundnein
Katzenverträglichunbekannt

VermittlungsgebietBundesweit
Schutzgebühr270 € zzgl. Transportkosten (ca. 110 €)
VermittlerinSilke Mihm
E-Mailsilke-stefan (at) vergessene-pfoten.de
TelefonBitte um Kontaktaufnahme per E-Mail

Update 14.05.2024

"Hallo, ihr lieben Menschen da draußen, schön, dass ihr auf meine Seite schaut und mehr über mich erfahren möchtet!

Ich bin der kleine Rayo und meine Vermittlerin hat mich im April besucht. Sie war ganz begeistert von mir, weil ich so zart und verschmust bin. Ich bin ein total freundlicher, aufgeschlossener und fröhlicher Hund, sagt sie, der gerne mit seinen Hundekumpels spielt und die Menschen liebt.

Von Herzen wünsche ich mir eine eigene Familie, die mir das Hunde-Einmaleins beibringt und die mir zeigt, dass das Leben wunderschön ist. Ich wünsche mir eine Familie, die mich lieb hat, in der ich mich geborgen fühlen kann und die immer an meiner Seite steht.

Wenn ich erst einmal angekommen bin und mich an mein neues Leben gewöhnt habe, werde ich ein ganz toller Wegbegleiter und schenke dir (euch) mein Herz.

Ihr lieben Menschen da draußen, wenn ihr euch in mich verliebt habt und mich adoptieren möchtet, meldet euch bitte ganz schnell bei meiner Vermittlerin.

Ich warte in voller Hoffnung,
euer Rayo."




Andújar, den 16.11.2023

Der zierliche 1,5 Jahre junge Rayo versteht die Welt nicht mehr. Er hatte ein Zuhause, doch es erging ihm wie vielen anderen spanischen Tieren. Seine Familie konnte oder wollte nicht weiter für ihn sorgen.

Rayos Familie bat Marga um Hilfe. Natürlich zögerte sie nicht und sicherte für Rayo einen Platz im Refugio. Das ist Glück im Unglück, denn im Refugio hat der hübsche Podencorüde einen sicheren Platz und die Chance, dass liebe Menschen ihn adoptieren werden. Wenn in Spanien Hunde auf der Straße ausgesetzt oder in der städtischen Perrera zurückgelassen werden, sind ihre Chancen sehr gering, jemals wieder ein gutes Zuhause zu finden.

Als Rayo von seinen Menschen ins Refugio gebracht und verabschiedet wurde, trauerte er so sehr, dass nur der Gedanke daran einem fast das Herz bricht. Tagelang hat er geweint und darauf gewartet, dass sie ihn wieder abholen. Nach einiger Zeit wirkte es, als habe er aufgegeben.

Im Refugio ist immer viel Trubel. Rayo ließ sich davon zunehmends ablenken und schloss sich einer lieben Hundegruppe an. Seitdem findet er seine Lebensfreude wieder und zeigt sich als liebenswerter, freundlicher junger Hund. Er ist ein sensibler, zarter Rüde mit nur etwa 36 cm Schultermaß. Mit Rüden und Hündinnen kommt er gleichermaßen gut aus.

Für den bildhübschen Podenco wünschen wir uns Menschen, welche ihm die Liebe und Geborgenheit schenken, um die er so sehr getrauert hat. Er verdient ein liebevolles Zuhause, welches ihm Zeit, Geduld und einen Platz fürs Leben bietet, denn nie wieder soll er verlassen werden.

Rayos Schicksal berührt Sie so wie uns? Sie möchten mehr über den zauberhaften Podenco und rassetypische Eigenschaften erfahren?

Rayos Vermittlerin freut sich, von Ihnen zu hören!









Daniela Rösler hat eine Patenschaft für Rayo übernommen. :o)
Vielen lieben Dank dafür!