Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
29. Mai 2024
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gesucht


Duna

RasseMischling
Altergeb. ca. 10/2023
GeschlechtHündin
Kastriertnein (altersbedingt)
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar

GrößeEndgröße ca. 40 cm
Listenhundnein
Katzenverträglichunbekannt

VermittlungsgebietBundesweit
Schutzgebühr270 € zzgl. Transportkosten (ca. 110 €)
VermittlerinMarion Schwarzenberg
E-Mailm.schwarzenberg(at)vergessene-pfoten.de
Telefon0172 / 64 65 286

Update 17.05.2024

Die kleine Duna verzaubert alle mit ihrem fröhlichen Wesen. Kürzlich hatte sie Besuch aus Deutschland und das Vergessene-Pfoten-Team war begeistert von Duna und ihren Geschwistern.

Sie ist ein wahrer Schatz und steht ganz am Anfang ihres Hundelebens. Sie ist freundlich, verspielt und menschenbezogen. Das Hunde-1x1 sowie die Regeln für ein gemeinsames Leben im Haus muss der kleine Wirbelwind aber natürlich noch lernen. Wir wünschen uns für Duna ein liebevolles Zuhause mit Zeit und Geduld für einen Junghund. Dem Refugio-Alltag wird sie hoffentlich schon bald Lebewohl sagen können.

Das kleine Hundemädchen möchte mit ihrer zukünftigen Familie die Welt entdecken, mit ihren Menschen auf der Couch kuscheln und mit anderen Hundefreunden toben.

Wenn Sie Duna in Ihr Herz geschlossen haben, würde sich ihre Vermittlerin über einen Anruf sehr freuen.




Andújar, den 27.02.2024

Pepo, Gaby, Dora, Duna, Amira, Mina und Muñeca hatten riesiges Glück, nachdem sie unfassbares Pech hatten. Die sieben Geschwister wurden im Alter von nur vier Wochen in einem Pappkarton ausgesetzt. (In diesem Alter brauchen junge Hunde unbedingt noch ihre Mama – und es ist nicht vorstellbar, wie schrecklich die Mutterhündin ihre Welpen vermisst haben muss.)

Glück hatten die „sieben Zwerge“ dann allerdings, da sie schnell von unserer Tierärztin Maria Jose gefunden wurden und so bestens versorgt werden konnten. Drei Wochen lang lebten die Welpen in ihrem Haus und wuchsen dort zu lebhaften jungen Hunden heran. Inzwischen sind die sieben ins Refugio umgezogen und suchen von dort aus nach liebevollen Besitzern.

Pepo war der Schüchternste aller Welpen, sodass er noch eine Weile bei unserer spanischen Kollegin Anabel zu Hause lebte, bis er etwas mehr von der Welt kennengelernt hatte und mutiger geworden war. Nun flitzt auch Pepo vergnügt mit seinen Schwestern durch den Auslauf.

Alle sieben Welpen sind fröhliche und lebenslustige Hunde. Sie spielen den halben Tag lang miteinander und kuscheln sich dann die andere Hälfte des Tages aneinander, um auszuruhen und zu träumen.

Wir wissen nicht, welche Rassen bei den „sieben Zwergen“ mitgemischt haben könnten, vermutlich Podenco, vielleicht Dackel, vielleicht etwas ganz Anderes. Duna und Dora sind ein bisschen größer als ihre Geschwister, wir schätzen, dass die Welpen alle etwa kniehoch werden.

Wir suchen für unsere „sieben Zwerge“ Menschen, die Lust darauf haben, einen der kleinen Wirbelwinde großzuziehen, ihn zu erziehen und zu beschäftigen. Pepo, Gaby, Dora, Duna, Amira, Mina und Muñeca sind keine Stofftiere, sondern agile Hunde, die ihr Leben lang beschäftigt und adäquat ausgelastet werden wollen. Gerne können sie auch in Gesellschaft anderer Hunde leben.

Sind Sie bereit für das Abenteuer Junghund? Oder haben Sie weitere Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei uns!