» News

Patenhund des Monats April

Unser Hund des Monats April hatte Glück im Unglück: Der sechs Monate alte Mocca wurde von Mitarbeitern der Stadt in unserer Tierklinik zum Einschläfern abgegeben. Er war schwer verletzt durch einen Unfall, doch unsere Tierärztinnen haben den jungen Rüden natürlich nicht eingeschläfert, sondern ihn untersucht und geröntgt. Ein Hinterlauf war gebrochen und auf der anderen Seite die Hüfte. Die Röntgenbilder wurden an einen Spezialisten in Cordoba geschickt und der hat Mocca mittlerweile operiert. Die Fraktur des Beines wurde mit einer Platte und Schrauben neu gerichtet und auf der Seite der Hüftfraktur wurde eine Femurkopfresektion vorgenommen.

Nach der erfolgten Callusbildung zu urteilen, ist der arme Mocca mindestens sechs Wochen mit diesen Verletzungen alleine durch die Straßen geirrt und niemand hat ihm in seiner Not geholfen. :( Was muss der arme Kerl für Schmerzen gehabt haben?

Doch nun wird alles gut, die Ärzte sagen, er wird ein normales Leben führen können. Im Moment ist er noch in der Klinik, dort wird er auch bleiben, bis er gefahrlos ins Refugio umziehen kann.

Nun fehlt dem tapferen Mocca nur noch eine verständnisvolle Familie zu seinem Glück, die ihm mit Liebe und Geduld seine momentanen und nachvollziehbaren Ängste vor der Straße nimmt und ihm ein Für-immer-Zuhause geben möchte. Natürlich freut Mocca sich auch über Paten, die ihn mit einem kleinen Betrag monatlich unterstützen möchten. :)

 


Sie möchten etwas Sinnvolles und Originelles verschenken? Wie wäre es mit einer Patenschaft?

 


Die neuen Richtlinien der EU-DSGVO greifen ab dem 25.05.2018. Der Tierschutzverein Vergessene Pfoten e.V. nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Bitte informieren Sie sich in unserer Datenschutzerklärung, welche Daten wir erheben und wie die Daten im Einzelnen verarbeitet oder genutzt werden.


Es ist geschafft: Die Einladungen für unser diesjähriges Pfotenfest am 16.06.19 in Mönchengladbach sind verschickt!
Alle Adoptanten, Mitglieder und Paten, die keine Einladung erhalten haben, können sich bei uns unter pfotenfest@vergessene-pfoten.de melden.

Wir freuen uns auf Euch!


 

Sehr, sehr dringend sucht Luna ihre neue Familie!

Leider wartet Luna (früher Mary) immer noch auf ihr endgültiges Für-immer-Zuhause. Wie auf dem aktuellen Video zu sehen, ist sie ein sehr spielbegeisterter Hund. Zufrieden und glücklich ist sie, wenn man sich mit ihr beschäftigt. Menschen gegenüber begegnet Luna aufgeschlossen, ist liebevoll zu ihnen und liebt es, mit ihnen ausgiebig auf der Couch zu kuscheln. Wenn Sie gerne draußen in der Natur unterwegs sind und dies in Begleitung einer aktiven Fellnase tun möchten, dann ist Luna genau die Richtige für Sie!

Luna ist ein Hund, der einen geregelten Tagesablauf und klare Strukturen braucht. Sie benötigt keinen anderen Hundefreund und wird auch nur als Einzelhund vermittelt.

Wir wünschen uns, dass Luna ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen findet, die mit liebevoller Konsequenz Luna ihre Grenzen aufzeigen, sie aber auch einfach so nehmen, wie sie ist. Menschen, die sie verantwortungsvoll und sensibel begleiten, die aktiv ihre Bewegungsfreude teilen und auch Spaß daran haben, ihre Jagdhundnase zu beschäftigen.

Was Luna jetzt dringend braucht, ist ein Zuhause, wo sie für immer ankommen und bleiben kann, vielleicht bei bretonenerfahrenen Menschen.


 23. April 2019 | Updates

Es gibt Updates für Kitty, Pongo und Homer.


 21. April 2019 | Updates

Es gibt ebenfalls Updates für Baguette, Marlie und Mora.


 19. April 2019 | Updates

Und es gibt Updates für Sol und Ragazza.

 


 18. April 2019 | Kesha

Die hübsche, dreijährige Leonbergermischlingshündin Kesha sucht ein Zuhause ohne Artgenossen.


 18. April 2019 | Bella

† 08.04.2019

Bella lebt nicht mehr. Mehr als neun glückliche Jahre durfte sie in ihrer Familie verbringen, doch nun blickt sie vom Himmel auf ihre Menschen hinab.

Tolle Bella, Du hattest das große Glück, Dein Leben nicht in Spanien verbringen zu müssen und dafür sind wir Deiner Familie sehr dankbar. Ruhe in Frieden.


 18. April 2019 | Balu beim Canicross

Unser Balu ist inzwischen ein großer Sportler! Lest hier, was Balus Herrchen über ihn berichtet:

„Am Wochenende fuhren meine Freundin Kim, ihre Hündin Phoebe (auch ein Hund aus dem Tierschutz), Balu und ich zum VulcaniCross nach Schotten.
Beim Canicross sind Hund und Mensch mit einer sogenannten Jöringleine verbunden. Gelaufen wird in der Regel durch unwegsames, waldiges Gelände (Cross). Beim Laufen soll der Hund idealerweise nach vorne weglaufen und Zug auf die Leine aufbauen.

Wer Balu kennt, weiß, dass er trotz seiner stattlichen Größe ein zartes Sensibelchen ist. So war uns allen klar, dass er kein unerschrockener Zughund werden wird, aber das muss er ja auch gar nicht. Im Vordergrund stand natürlich nicht eine möglichst gute Zeit zu laufen, sondern zusammen mit ihm als Team ins Ziel zu kommen. Auch das ganze Geschehen drumherum war ein perfektes Training für ihn.

Er fand sich sehr gut in großen Menschenmengen zurecht und konnte sich auch schnell entspannen. Beim Laufen vergisst er dann seine Ängste und ist einfach nur mega happy, dass er mit dabei ist.“ 😊

 


 18. April 2019 | Updates

Es gibt Updates für Ginger und Mocca.


 18. April 2019 | Candela

Liebe Candela, was für Neuigkeiten: NATÜRLICH hast Du Dich in das Herz Deiner Pflegefamilie geschlichen! Natürlich musst Du nicht noch einmal umziehen, schon den Gedanken, Dich wieder hergeben zu müssen, kann Deine Familie nicht ertragen.

Warum es letztlich vier Jahre gedauert hat, bis Dich die richtigen Menschen fanden, vermag niemand zu sagen. Es lag schließlich nicht daran, dass sich niemand für Dich interessiert hätte, aber alle Familien sprangen vor der Vermittlung doch wieder ab. Was sie so verpasst haben!

Jetzt wird alles gut, jetzt bist Du endlich dort, wo Du hingehörst, kleine Maus, und musst nie wieder von dort weg. Deine Familie und wir sind sehr glücklich und wünschen Euch viele wunderschöne Jahre!


 15. April 2019 | Updates

Nach dem Besuch ihrer Vermittlerinnen im Refugio gibt es Updates für Cielo, Mina, Melina und Benji.


 15. April 2019 | Melocotón

Traurigerweise darf Melocotón aufgrund seiner Rassezugehörigkeit nicht nach Deutschland einreisen. Wir hoffen dennoch, dass er in einem anderen Land ein Zuhause finden wird, denn Melocotón ist ein freundlicher und fröhlicher Hund, der das Leben einer jeden Familie bereichern würde.


« Ältere Einträge  

Bitte hilf mir!

Zipi benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube