06. März 2016 | Helena, Chopita, Hilary, Chensi

Flug Köln:

Wunder gibt es immer wieder… Dieses darf auch unsere Helena erfahren. Nach mehr als sechs Jahren des Wartens im Refugio darf unser Flummi nun endlich das Abendteuer Deutschland antreten. Viele neue Sachen und Herausforderungen werden auf Helena zukommen, denn in Dortmund beginnt ein ganz neues Leben für die Maus. Vor allem wird sie auch erfahren, was es heißt, ein eigenes Körbchen einen eigenen Napf und viele streichelnde Hände zu haben. Liebe Helena, wir freuen uns so sehr mit Dir und wünschen Dir ganz ganz viele glückliche Jahre in Deinem neuen Zuhause, wo auch ein Hundekumpel auf dich wartet und Dir bei allen neuen Aufgaben zur Seite steht.

Die kleine Chopita kam als Häuflein Elend ins Refugio, ertrug die Berührungen der Menschen stumm und hatte so unendlich viel Angst vor allem und jedem. Doch schon wenige Wochen später hatte sich die kleine Hündin ein Herz gefasst, sich in den Trubel des Refugiolebens gestürzt und begann, ihre innere, verspielte und fröhliche Seite zu zeigen. Zur selben Zeit entdeckte Chopitas neue Familie nach dem schmerzlichen Verlust ihrer geliebten Hündin diese kleine Maus auf unserer Homepage und verliebte sich Hals über Kopf in sie. Chopita, die nun den schönen Namen Finnja trägt, wird in Wuppertal ihr neues Leben beginnen und ab heute Herrchens und Frauchens Augenstern sein. Lasst es Euch gut gehen und vielleicht sieht man sich ja auf dem Sommerfest! :-)

Für Hilary hat das Warten auf eine Familie nach fast 3 Jahren im Refugio nun ein glückliches Ende. Die schwarze Schönheit, die in Zukunft Inca heißen wird, wird in einem Haus mit Garten am Stadtrand von Bielefeld leben. Inca wird Einzelprinzessin in ihrer bereits „galgoerprobten“ Familie sein und nun endlich ganz viel Aufmerksamkeit und Fürsorge bekommen. Mit viel Geduld und Liebe wird sie alles kennen lernen, was „Galgo“ im neuen Leben so wissen muss. Liebe Inca, wir wünschen Dir alles alles Gute. Genieße Dein Leben, Du hast es so verdient.

Heute heißt es für Chensi – noch diesen einen anstrengenden Reisetag überstehen, aber am Ende  ist ein eigenes Zuhause in Sicht – und alles wird gut.  Süße Chensi, in Spanien warst Du nicht gewollt, wurdest einfach Dir selbst überlassen, aber glücklicherweise gefunden und gerettet.  Von nun an wohnst Du in Neunkirchen am Brand und wirst mit Deiner Familie eine Menge unternehmen und die große weite Welt kennenlernen.  Wir freuen uns sehr für Dich und wünschen uns,  dass ab heute nur noch die Sonne für Dich scheint, Du geliebt und umsorgt wirst und uns mit Deinen Abenteuergeschichten auf dem Laufenden hältst :) Alles Gute!

Bitte hilf mir!

León benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter